Samstag, 13. Februar 2010

pfff...

..als ich eben gehört habe, dass jemand den Briefkasten aufgeschlossen hat um die Post zu entnehmen und auch etwas auf der Kommode im Flur landete, obwohl meine Eltern beide die Post schon durchgeguckt haben, bin ich gleich aufgestanden, um zu gucken ob meine m79 Schablone angekommen ist. Und tatsächlich! Absender irgendwas mit nails und durchs fühlen konnte ich deutlich erkennen, dass die runde Schablone enthalten sein musste.
Fröhlich habe ich mir schonmal Wattepads geholt und Nagellack rausgesucht und wollte gerade den Brief öffnen und was kommt zum Vorschein? Die hässliche m80 Schablone. Was soll ich damit?
Schnell hab ich gedacht, ob ich wohl einen Fehler bei der Bestellung gemacht hätte, aber nie hätte ich mir diese Schablone auch nur angeguckt und ausversehen draufklicken können. Auf der Rechnung sehe ich dann klar und deutlich "m79". Beschwerdemail ist schon draußen, mal sehen ob der Anbieter mir erst einen neuen Artikel schickt, wenn ich den falschen zurückschicke oder auf die 4€ pfeift und mir sofort den richtigen schickt. Von Falschlieferung steht in den AGBs auf jeden Fall nichts.
Naaa toll. Ich hatte mich schon so gefreut heute Wolken zu stampen.
Aber von nun an werde ich wirklich nur noch bei meinem Schablonen-Dealer meines Vertrauens bestelle. Da sieht man mal, was passiert, wenn man einmal fremdbestellt.

Kommentare:

  1. oh man... voll kacke!!!
    da wär ich echt angenervt gewesen ....

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, du musst es erst zurückschicken!

    AntwortenLöschen