Sonntag, 31. Januar 2010

:( :( :(

Gestern ist mein kleiner Standpinsel von Clarins kaputt gegangen, den ich immer dazu benutzt habe Bronzing Powder aufzutragen. Ich habe versucht ihn noch zu retten, aber er ging nicht mehr zurück in den Stiel, verformte sich total und verlor zum Schluss auch noch total viele Haare.
Er war perfekt, er war ein Geschenk und mit 28€ auch viel zu teuer, um ihn neu zu kaufen.

Jetzt die Frage an euch: Kennt ihr einen Pinsel (Puder-/Rougepinsel), möglichst Naturhaare (mein alter Pinsel hatte Ziegenhaare), der nicht ganz so teuer ist?
Ich werde mir morgen mal die von ebelin anschauen, aber ich glaub das sind alles Kunsthaare oder?

Haute Mess Award

Konsumjunkie verlieh mir den Haute Mess Award. Vielen Dank dafür :)



Meine Aufgabe ist es nun 7 Fakten über mich zu verraten und 7 weitere Blogger zu nominieren:


1. Ich studiere im 1. Semester BWL in Bremen. Gefällt mir nicht wirklich, aber da ich später meinen Master in Marketing machen will, muss ich da wohl durch.

2. Ich war letztes Jahr für 10 Monate in Australien um Work&Travel zu machen.

3. Ich liiiebe DVDs und besitze selbst über 100 Stück und so einige komplette Serien auf DVD.

4. Ich gehe nie ans Telefon oder öffne die Tür, wenn es klingelt, nur wenn ich einen Anruf oder Besuch erwarte.

5. Ich bin ein Mischling ;) Vater deutsch, Mutter Filipina

6. Ich habe KEINE Angst vor Spinnen, zumindest nicht vor denen, die in Deutschland leben. Wenn ich weiß, dass sie giftig sein könnten, schrei ich aber nicht, sondern verschließ den Mund ganz fest, weil ich Angst habe, dass sie in meinen Mund krabbeln oder dort irgendwie hineingesaugt werden.

7. Ich mag keine Kinder und setze mich in Zügen sogar um, wenn irgendwas schreiendes in meiner Nähe ist.


Den Award verleihe ich an folgende Blogger:

Clau2411
Sandy
Laila
fotoengelchen
beauty.princess
Pixelfee
Lea

Samstag, 30. Januar 2010

ich mag ...

*...das Gefühl, wenn man morgens aufwacht und weiß, dass draußen der allererste Schnee des Jahres liegen könnte

*Regen am Wochenende oder im Sommer, weil es die perfekte Ausrede ist zu Hause zu bleiben, wenn einem einfach nicht danach ist, wegzugehen


*alte Fotos angucken und in Erinnerungen schwelgen

*bei Tag lange Busreisen zu unternehmen, da man so viel mehr von der Welt sehen kann, als wenn man nachts fährt

*australischen Akzent

*Orangen-Nektar mit Amaretto und Grenadine Sirup

*Nagellack in allen Farben


*das Gefühl, wenn man seine Mails öffnet und neben den ganzen Spam-Nachrichten auch so etwas wie "du hast einen Pinnwandeintrag auf StudiVZ" oder "Neue Freunde!" und man sich im ersten Moment nicht erklären kann, wer einem geschrieben bzw. geadded hat

*Musik-Festivals im Sommer. Vorzugsweise kleine, wo man zu jedem Zelt rennen kann, weil man alle Leute kennt

*Lipbalm mit süßen Geschmacksrichtungen

*den ersten warmen Sommer- bzw. Frühlingstag an dem man endlich wieder Flip
Flops tragen kann

*Äpfel

*Shoppingpartner, die sich genau die gleichen Dinge angucken möchten wie ich und nicht drängeln, wenn man sich irgendwo etwas länger aufhält

*sich über ICQ gemeinsam Filme angucken, da es kein Dazwischenquatschen gibt und man nur antworten bzw. lesen muss, wenn man gerade will und man trotzdem weiß, dass man den Film nicht alleine guckt

*stundenlanges SatC-Gucken

*Mario Party spielen und sich mit Freunden gegen Peach verschwören

*im betrunkenen Zustand perfektes, mit britisch oder australischem Akzent versehenes Englisch sprechen und alle Leute davon überzeugen, dass man wirklich nicht aus Deutschland kommt und Deutsch spricht


*Sims spielen und Freunden aufgeregt davon erzählen, was die eigenen Sims gerade für ein Drama machen, die mit Begeisterung zuhören

*Mango-Smoothies

*die letzten Sekunden bei einer ebay Auktion


*um 10Uhr aufwachen, weil man weiß, dass der Postbote jeden Moment mit einem Päkchen vor der Tür stehen könnte

*in nem Online-Shop sämtliche Produkte in den Warenkorb legen, obwohl man die Bestellung sowieso nicht abschicken wird

*das Gefühl, wenn man vor einem völlig neuen LE Aufsteller steht, den vorher noch nie begrabbelt hat

*Gilmore Girls


*Trailer im Kino



...

Und was mögt ihr so?

Klatsch & Tratsch

Vor 5 Jahren, also mit 16, habe ich das allererste Gossip Girl Buch gelesen. Ich war sofort begeistert, denn es las sich wie die Klatschspalte von Zeitschriften und Zeitungen und war innerhalb weniger Tage durchgelesen, auch wenn man pro Tag nur 'ne Stunde oder so gelesen hatte. Vor allem war es der perfekte Begleiter für Zugfahrten, da man nicht viel nachdenken musste und man es auch bei großer Lautstärke verstehen konnte, ohne groß sein Gehirn anstrengen zu müssen.
Über die letzten Jahre erschienen 11 Bände und vorletztes Jahr kam dann das Prequel heraus, was ich mir natürlich kaufen musste. Da ich in den 5 Jahren viel vergessen hatte, beschloss ich die gesamte Reihe noch einmal zu lesen und bin gerade bei Band 7.

Damit ihr meine Begeisterung teilen könnt, hier mal eine kleine Zusammenfassung bzw. ein kleiner Überblick, worüber es in den Büchern überhaupt geht:

Die Protagonisten der Geschichte sind alle reich, schön, wohnen auf der Upper East Side in New York, besuchen die exklusivsten Privatschulen der Stadt, haben unendlich viel Geld und noch mehr Geheimnisse. Ein anonymer Beobachter, das so genannte "Gossip Girl" beobachtet die 14-18 Jährigen (hauptsächlich 17) beim Gang in die Schule, auf dem Heimweg in ihre Stadtvillen oder Penthäusern, beim Shoppen oder Party machen. All diese Beobachtungen veröffentlicht sie auf ihrer Homepage und Mitleser schreiben dazu fleißig Kommentare, Fragen oder deren Beobachtungen über die Personen.

Dabei sind die Bücher immer in kurze Kapitel unterteilt, in denen es jeweils immer nur um eine Person geht (es gibt 6 Personen, die sozusagen die Hauptdarsteller sind) und wo man dann erfährt, was die Person gerade macht und was sie denkt. Dann kommt das nächste Kapitel, was quasi mit einem "währenddessen auf der anderen Seite des Central Parks" oder ähnlich anfängt und wo dann die nächste Person beobachtet wird. Unterbrochen werden die kurzen Kapitel dann von den Blogeinträgen des Gossip Girls, die neue Gerüchte aufkommen lässt und die gesamte, interessierte New Yorker Leserschaft daran teilhaben lässt.


Mir gefallen die Bücher deswegen so gut, weil sie so simpel, aber doch so gut und vor allem gemein geschrieben sind. Überall lauern fiese und gehässige Kommentare vom Gossip Girl, die man sich beim lesen schon selbst gedacht hatte und von ihr "ausgesprochen" werden. Was ich zudem mag, ist, dass echte Designer und Markennamen genannt wurden. Bsp. "Jenny setzte sich ihm gegenüber und zog ein Fläschchen Chanel->>Vamp<<-Nagellack aus ihrer pinkfarbenen Hobo-Bag von DKNY."
Mich kann man mit sowas nun mal beeindrucken. Ich mag Bücher, die aus unserer Zeit stammen und wo Namen drin stehen, die ich kenne. Hier werden neben Produkten nämlich auch noch diverse Stars genannt, haben sie aber etwas mit der Geschichte zu tun, wurden sich andere Namen überlegt, was ich aber auch nicht schlimm finde.
Es passiert ziemlich schnell, dass man am Tag überlegt, was wohl als nächstes passiert und man es gar nicht abwarten kann, endlich weiterlesen zu können. Einige der beobachteten Personen werden zu kleinen Berühmtheiten und man denkt sich "omg! Er/Sie hat es endlich geschafft und ich kann es miterleben!" Obwohl alles natürlich nur fiktiv ist.


Alle, die gerne Klatsch & Tratsch lesen und dem sein näheres Umfeld irgendwie zu unspannend ist, um dort geeignete Personen zum lästern zu finden, sollte unbedingt zu dieser Bücherreihe greifen. Auch wenn sie nicht besonders anspruchsvoll ist, so ist sie auf jeden Fall eins: unterhaltsam. Und das garantiere ich euch.




Uhuhuhu...heute ist ein Päkchen bekommen. Inhalt: der Gel Eyeliner von Alverde inkl. Pinsel. Ich hatte ihn damals im DM nicht bekommen (dort hatte mich die Verkäuferin sogar noch ausgelacht: "Der Geleyeliner? Nee...der ist ausverkauft. Da war vorhin schonmal ne Kundin hier und wollte den auch. ABER DER KOMMT NIE WIEDER!!! NIE!") Pff...dabei kommt er ja wieder, aber ich konnte nicht warten bis er ins Standart-Sortiment aufegnommen wird und habe sofort zugegriffen, als ihn jemand in der Tauschbörse bei Pinkmelon angeboten hat (vorher war ich immer zu spät als den dort jemand im Angebot hatte). Ich habe ihn getestet und bin jetzt schon begeistert, denn das Auftragen ist damit so viel einfacher als mit einem flüssigen Eyeliner.

ich würd auch gern ...

Sachen in Australien machen ... :-)

Am Bondi Beach die Bondi Rescue beobachten, dabei braun werden und Doritos essen.
Danach nicht 3 Stunden lang auf einen Bus warten, sondern mit Skate- und Surfboard die Georgestreet hinunterbrettern (vorausgesetzt ich könnte mit nem Skateboard fahren und dann auch noch das schwere Surfboard auf meinem Kopf balancieren). Außerdem bei McDonalds für 30 australische Cent ein Softice essen, bei Boost einen Smoothies schlürfen und anschließend bei Woolworth's einkaufen gehen und ganz viele Tim Tams einpacken, weil sie mal wieder im Angebot sind.

Anschließend begrüße ich den Portier in der Eingangshalle meines Appartment nahe Townhall mit Blick auf Darling Harbour und fahre in meine Luxuswohnung im 13. Stock. Ich schleudere meine Flip Flops von den Füßen, laufe über den weichen Teppich und sehe mal wieder ein Feuerwerk vom Balkon aus. Da mir irgendwie doch langweilig und auch noch Donnerstag ist (lange Shopping Nacht!), entschließe ich mich dazu nochmal schnell die 5min. bis in die Innenstadt Sydneys zu laufen und checke noch mal all die Sale Sachen, die City Beach gerade bereithält. Dann schlendere ich durch die weitläufige Kosmetikabteilung im Myer Store und kaufe mir anschließend doch nur einen weiteren Lip Smacker ;)

Am Wochenende schlafe ich aus, bewundere all die Kunstwerke in den Museen, zu denen ich keinen Eintritt bezahlen muss und verbringe den Rest des Tages im Botanical Garden, um abwechselnd auf Opera und Harbour Bridge zu starren.

Der Abend beginnt dann mit einer Flasche Passion Pop und ein paar Gläsern Goon und endet damit, dass ich meine Lieblingsband im Metro bewundern kann. Innerhalb weniger Minuten bin ich wieder zu Hause um all meinen Freunden in Deutschland berichten zu können, dass ich gerade das beste Konzert überhaupt gesehen habe...


Hach ... und das gemeine ist: vor genau 14 Monaten hatte ich GENAU so ein Leben und nun brüte ich über Matrizen und frage mich, wie das Bruttoinlandsprodukt zu stande kommt *seufz*




Verzeihung, dass ich euch schon wieder damit nerve, aber ich würd halt so gerne ;)

Freitag, 29. Januar 2010

Ich würd gern...

...mit meinem roten Trenchcoat und meiner beige-grauen Mütze die Avenue des Champs Élysées hinunterlaufen, dabei meinen tollen rot-schwarzen Nagellack tragen und mir die Auslagen in den Fenstern der Designer-Läden anschauen.

In Montmartre möchte ich mir mit meinem unausgereiften Französisch ein kleines Kunstwerk kaufen. Unter dem Eiffelturm will ich mir eine Miniatur vom selbigen kaufen und die Straßenhändler mit einem "police!" dazu zwingen mir ihn für wenige Euros zu überlassen.
Anschließend will ich, mit dem O.S.T. von Amelié im Ohr, nach einem kleinen Straßencafé suchen und einen großen Café au Lait schlürfen und dabei Leute beobachten.

Danach will ich mir ein Baguette kaufen, dies an Tauben verfüttern, Straßenkünstler angucken und Seifenblasen machen. Am Abend soll es dann noch mal nach Montmartre gehen, die Treppen zur Sacré Coeur hinaufsteigen, mich daraufsetzen und die Lichterschau des Eiffelturm genießen.

Am nächsten Tag bin ich dann die ganze Zeit damit beschäftigt durch die Straßen zu ziehen, lauter Kleinigkeiten zu kaufen, die ich zwar nicht brauche, aber mich glücklich machen.

Hach ja, ich würd so gerne nach Paris.

Gewinne Gewinne Gewinne

Hier mal ein paar tolle Gewinnspiele, bei denen ich gerne teilnehmen möchte:


Bei pop-a-heart gibt es neben Beautykram auch noch schöne Accessoires:



Bei LR Kosmetik gibt es dieses tolle Set:



Und bei AnnDeeLicious als Teilnehmer ohne Sommer Look dieses schöne Set:


oh gott oh gott oh gott

Ich schiebe gerade mächtig Panik. Meine Prüfungen fangen am 8.2. an und ich hatte mir heute überlegt, dass ich 2 Prüfungen schiebe, entweder fall ich absichtlich durch oder suche mir 'nen Arzt, der mir ne Bescheinigung ausstellt (es kursiert ein Name an meiner Uni, an den soll man sich wenden höhö). Doch dann guck ich heute in mein Postfach und finde die Nachricht, dass ich gucken kann, wann und wo ich die Klausuren schreibe, gebe brav meine Matrikelnr. ein und habe noch vor dem einloggen ein ungutes Gefühl: "was ist, wenn meine Anmeldungen verschlampt worden sind?" weil wir müssen uns alle online anmelden und da treten ja öfters mal Fehler auf. Und tada ... einen Prüfungstermin sehe ich, die restlichen 6 nicht. Mir schwant böses und ich habe nochmal in mein Mailfach geguckt, wo damals die Bestätigungen eingegangen sind, als ich mich zu den Prüfungen angemeldet habe...ja, ich habe mich zu jeder Prüfung angemeldet, aber gleichzeitig auch bei anderen abgemeldet, dabei hatte ich doch nur auf jedes Fach einzeln geklickt und mich angemeldet. Wie kann das sein? Panisch habe ich bei einer Kommilitonin angerufen "nee...ich habe noch nicht geguckt...ja dann musst du da wohl am Montag mal hingehen und fragen..." hmpf...die Frau vom Fachbereich, an die wir uns wenden sollten, wenn Probleme auftreten, geht nicht ans Telefon und stellt zum Schluss auch noch den AB an.
HILFE HILFE HILFE
Was ist, wenn ich jetzt an den restlichen 6 Prüfungen nicht angemeldet bin? Oh gott oh gott oh gott. OH GOTT

Naja ... bis Montag kann ich eh nichts anderes machen und werde wohl für die eine Prüfung lernen, für die ich anscheind angemeldet bin...argh.

Und btw...hat jemand Erfahrung mit der Casio Exilim EX-Z90 BK?
Ich bin am überlegen, ob ich mir die kaufen soll, weil es die gerade sehr günstig bei buecher.de gibt und ich dafür Gutscheine habe.

Donnerstag, 28. Januar 2010

Mittwoch, 27. Januar 2010

What's in your bag?

Hier mal mein Tascheninhalt an einem ganz normalen Uni-Tag:




Die aktuelle Cosmopolitan...hatte mir mal billig ein Abo durch webmiles bestellt, bezahle sie daher nicht. Eignet sich gut zum durchblättern, aber zu mehr eigentlich auch nicht, wobei ich mir gerne die (für mich) viel zu teuren Klamotten angucke. Mein Handy, iPod und das 7. Band der Gossip Girl Reihe (wird dann immer morgens und nachmittags im Zug oder in der S-Bahn gelesen, Lippenbalm von the Body Shop und Vinage Sister, Taschentücher und meine Stiftdose verziert mit einem Surfing Queensland Sticker. Das Skript zur Organisationslehre-Vorlesung, natürlich noch ein Block und n Taschenrechner. Dann noch Handschuhe (billige 1€ Handschuhe von Primark, die natürlich viel zu dünn sind, aber ich lauf eh immer nur vom Bahnhof zur Bahn und dann zur Uni, mein abgegrabbeltes RipCurl Portemoinee, die Apfel & Vanilla Handcreme von Essence, die kleine Apfelbeautytasche mit Inhalt und ein Kamm.

Wie siehts bei euch aus? Was ist in eurer Tasche drin, die ihr tagtäglich mit euch herumschleppt?

Gewinnspiel bei Fashion Passion

Hier ein weiteres, tolles Gewinnspiel, an dem ich gerne mitmachen möchte.
Bei Fashion Passion gibt es nicht nur einen Essie Lack zu gewinnen, sondern auch ein Buch und ein Streifenshirt, zudem gibt es noch einen zweiten Preis für den zweiten Platz.


Dienstag, 26. Januar 2010

gemischt gemischt gemischt

Ganz im Zeichen des Kosmetikmordes schaute ich mir meinen Nagellack an: weiß brauch ich nicht, trag ich sowieso nicht und ein weißer Stampinglack reicht, also kann der weg. Das dunkelbraun von Clarins sollte auch leer werden. Ein schwarzer Lack reicht auch und der rote Schimmerlack steht auch schon seit Monaten unbenutzt herum. Dann noch zwei Mal den gleichen grünen Lack von P2 und ein grau habe ich auch noch gefunden.
Also habe ich etwas experimentiert. Rot zu schwarz gegossen, braun mit weiß vermischt, sowie grün mit türkis und weiß. Das Ergebnis seht ihr hier.



Ich habe es kurz nach dem Auftragen fotografiert. Es sieht katastrophal aus, also nicht auf die Ränder oder ähnliches achten.
Leider ist der hellbraune und der grünliche Lack etwas zu dickflüssig, aber das Regal mit den P2 Nailsachen war heute irgendwie leergeräumt oder wurde woanders hingebracht, weswegen ich mir den Nagellackverdünner nicht kaufen konnte. Hat da, btw, irgendwer Erfahrungen mit?

Australia Day


Ja ich weiß, ich bin nicht mehr in Australien, aber trotzdem feier ich den Boxing Day und wollte auch ein wenig Australia Day in Deutschland haben. Also habe ich meine australia T-Shirt von Roxy rausgesucht, bin nach der Vorlesung zu Karstadt gegangen und habe nach Cadbury Schokolade gesucht und tatsächlich auch gefunden. Oreos mussten auch mit, weil wir die damals immer in Australien gegessen haben.




Meine Daumen habe ich mit einem weißen Apfel verschönert, um an die tolle Arbeitszeit auf der Apfelfarm zu erinnern.




Es sind gefühlte (für mich) -30°C draußen. Der Zug hatte 15min. Verspätung und ich musste 20min. am Bahnhof warten, um 7Uhr morgens. Alles war eingefroren woah ... wird Zeit, dass es wieder wärmer wird. Unser Thermometer ist auch schon eingefroren und schafft gerade mal die -1°C, aber im Radio meinten sie vorhin, dass es am Wochenende noch kälter wird...-40°C oder was?

Sonntag, 24. Januar 2010

Gewinnspiel bei Just Me


Just Me veranstaltet ein tolles Gewinnspiel, wo es unter anderem das NYX Cupcake Lipbalm Set zu gewinnen gibt. Dies wollt ich schon länger haben, aber jedes Mal, als ich bei cherryculture bestellt habe, war es ausverkauft :(

Mein Lieblingslack ist übrigens der "Tropical" von LA Girl, den ich auch gerade mal wieder trage.

81 Lacke ...

... habe ich im Laufe der letzten Jahre angesammelt (auf dem Bild sind nur 79 zu sehen, aber ich habe den "Tropical" von LA Girl 3mal).




Ich bin jetzt aber zu faul, um alle Farben abzutippen, wenn also jemand ne Frage zu einem Lack hat, soll er mir einfach n Kommentar hinterlassen.

apfelig

Am Freitag bin ich schnell in den H&M bei den Schweinen (für die Nicht-Bremer ... in dem H&M bekommt man ausschließlich Divided Artikel) reingehuscht um mir die Sale Artikel anzuschauen und natürlich noch die Accessoires, weil ich eine neue Tasche brauche. Gefunden habe ich keine, dafür eine kleine, total süße Apfeltasche. Zuerst habe ich sie einfach nur entzückt angestarrt, immer wieder gedreht und überlegt, was ich damit machen könnte, wenn ich mir sie kaufen würde.




Zuerst dachte ich, dass sie nur für Geld geeignet wäre, weil sie einfach viel zu klein ist und habe sie hängen lassen, doch am nächsten Tag musste ich einfach nochmal hinfahren, um sie mir zu kaufen.
Kurz danach habe ich dann festgestellt, dass Lip Gloss, Spiegel, Lip Balm und Kajal wunderbar reinpassen und werde sie nun als Schminktasche für unterwegs benutzen, auch wenn das Puder nicht mehr reinpasst, weil es quadratisch ist, aber egal.




Drin steckt nun mein kleiner Taschenspiegel aus Hong Kong, halb aufgebrauchter Manhattan Kajal, Vintage Sister Lipbalm (in meiner Lieblingssorte "Cosmopolitan"), Clarins Lipbalm und NYX Lippenstift.
Es gab die Tasche auch noch in Birnen- und Melonenform (besonders die Melone wäre um einiges besser als Beautycase geeignet), aber Äpfel haben nun mal eine besondere Bedeutung für mich.

Ich habe mir heute übrigens "Friendship" angeguckt. Wunderbarer Film. Echt witzig und wirklich gut gemacht und natürlich Matthias Schweighöfer ;)

Freitag, 22. Januar 2010

...



Mir ist erst vor einer Stunde augefallen, dass heute der 22.1. ist. Vor genau zwei Jahren ist einer meiner Lieblingsschauspieler gestorben : Heath Ledger.
Mit diesem Eintrag wollte ich noch mal kurz daran erinnern ...






Mittwoch, 20. Januar 2010

Gewinnspiel bei den Lipgloss Ladys


In diesem Post wollte ich euch vom tollen Gewinnspiel bei den Lipgloss Ladys berichten.
Zu gewinnen gibt es viele Artikel der französischen Marke Sephora.

out of stock

Och wie gemein. Da erreicht mich eine Mail von cherryculture,
dass da jetzt total viel im Sale ist (30-70%) und ich stürze mich natürlich total begeistert auf die Seite und komme nicht weiter. Erstmal guckt mich das komische Model auf der Startseite an, bzw. ihre Lippen starren in all ihrer Unechtheit in meine Richtung (sorry, aber mich regt dieses Bild schon seit einiger Zeit auf, es sieht einfach nicht schön aus) und es wird nur ganz langsam etwas geladen. Ich nehme an, dass wahrscheinlich alle Käuferinnen, die ebenfalls vor wenigen Minuten die frohe Botschaft per Mail erhalten haben, in den Shop gerannt sind. Langsam gelange ich zu den Sale Sachen und sehe tatsächliche Schnäppchen. Schnell landen die zwei Packs mit den Crazy Rumors Lipbalmen aus der Perk Reihe im Körbchen und ich stöbere neugierig weiter. Aber alles, was ich wollte, war mit einem nervigen "Out of Stock" versehen (NYX Artikel für 99Cent, Paletten hinterhergeschmissen für 2$, Lip Gloss für 50Cent).

Ich hege seit meiner Zeit in der Kosmetikfabrikarbeit in Sydney einen regelrechten Hass gegen diese Wort-Kombination, da dies immer gleichzusetzen war mit einem Gang zum PC und nervigen herumrennen in zwei riesengroßen Warenhäusern, nur auf der Suche nach dem einen Lidschatten, der natürlich wunderschön war und mir nicht gehören konnte. Außerdem durfte ich dann gleich einen der drei Gabelstapler suchen, die, wie es schien, in ganz Sydney zu tun hatten. Trug ich betrügerisch "o/s" in die Bestellung, wurde ich motzend darauf hingewiesen, dass sich der Lidschatten irgendwo sicher befindet, weil er doch im PC aufgelistet wurde. Aber die anderen Mitarbeiter wissen ja auch nicht, dass ihr Boss von Zeit zu Zeit leicht wahnsinnige Anfälle bekommt, alles abgreift, was ihm unter die Finger kommt und es dann an kosmetiksüchtige deutsche Backpacker verschenkt, wenn man nur das kleinste Interesse an den Artikeln zeigt. Hach ja, wir hatten den besten Boss der Welt und einen so tollen Job. Man ist mit schweren Stahlkappenboots durch hohe Warenhäuser gelaufen, dabei einen Trolley vor sich hinschiebend und eine Bestellliste in der Hand. Im Hintergrund lief ein Oldiesender aus dem Radio, der wirklich tolle Lieder brachte und man hatte teuerste Kosmetik in den Händen.
Wenn es mich genervt hatte, ich den fünften Kilometer am Tag zurückgelegt hatte, stellte ich mir oft vor, dass ich mich in einem großen Kaufhaus befinde, vor mir meinen Einkaufswagen schöbe, den Einkaufszettel in der Hand und später alles auf das Kassenfließband stellte. All die tollen Sachen würden dann zu Hause auf mich warten (was ja auch zum Teil stimmte).




So und zum Schluss meine frisch lackierten Nägel. Benutzt habe ich den kleinen braun-grauen Lack von Yves Rocher (taupe grisé? Habe ihn gerade nicht zur Hand) und Black Beauty von Catrice mit der Konad Schablone m64 und einer Schicht base Coat 03 von Rival de Loop Young. Werde ich morgen eh wieder wechseln, da ich gerade das Bedürfnis habe meinen Lieblingsnagellack (tropical von L.A. Girl) zu tragen.

Montag, 18. Januar 2010

Konad Schablonen

Freitag habe ich mir 2 Konad Schablonen bei einem ebay Shop bestellt und heute waren sie schon da. Natürlich musste ich gleich mal testen und habe mich fürs erste für dieses Design entschieden:



Benutzt habe ich dafür den Lack "elegant" von P2 und "Blazin'" von L.A. Girl und die Schablone m65. Hier nochmal beide Schablonen, die ich bestellt habe:




Mir gefallen sie bis jetzt sehr gut, habe schon etwas auf Papier ausprobiert und alles ließ sich wirklich sehr einfach und sauber stempeln (was nicht immer der Fall ist. Habe immernoch große Probleme mit dem "Strichmuster" auf der m60). Gekauft übrigens im Shop "Get-Pink" für 3,95€ pro Schablone und 80Cent Versandkosten. Billiger habe ich es noch nirgendwo gesehen.

Sonntag, 17. Januar 2010

Here comes the sun

Zur Aufmunterung (nur für die, die den Schnee auch nicht mehr sehen können) ein paar Bilder aus Australien. Alle aufgenommen bei über 30°C in der Sonne.


Der berühmte Bondi Beach in Sydney.



Ok, ich gebs zu. Das war nur zum angeben :D . Der Dachpool in unserer ersten Wohnung in Sydney.



Palmen in Airlie Beach.



Meine Flip Flops auf Magnetic Island.



Und der traumhafte Whitehaven Beach auf den Whitsunday Island.

Kauftipp

Schon zweimal habe ich bei cherryculture.com bestellt und werde es sicherlich noch öfters tun. Beim ersten Mal sind zwei Lidschatten von Wild & Crazy in mein Körbchen gewandert und weil ich sie so toll fand und sie so günstig sind, wanderten 3 weitere bei der nächsten Bestellung ebenfalls an der Kasse.
Im heutigen Post möchte ich euch die Lidschatten mal vorstellen:



Der Lidschatten ist in 3,5cm breiten runden Döschen eingehüllt, die silber sind. Die Dosen besitzen Schraubdeckel, die mir gut gefallen, da sie sich nicht so leicht von alleine lösen oder kaputt gehen könnten. Mir ist es schon oft passiert, dass die Klappdeckel abgebrochen sind, weswegen der Lidschatten dann offen im Kosmetiktäschchen herumgeflogen ist. Hier kann das nicht passieren.



Ich habe mir 3 schöne Brauntöne bestellt, die man gut miteinander kombinieren kann. Duo Mist ist ein sehr schönes, dunkles und mattes braun, was auch alleine zum schattieren benutzt werden kann. Rosy Jubilee ist ein schönes Bordeaux rot, was ein wenig schimmert. Miss Thang ist ein sehr dunkles grau, was matt ist und vor allem sehr deckt. Nass aufgetragen kann man es gut als Eyeliner verwenden.



Und zum Schluss die Swatches. Wie man lesen kann, wurde der Lidschatten links ohne Base aufgetragen und rechts daneben dann mit der Artdeco Base.

Den Lidschatten bekommt man bei cherryculture.com für nur 1,50$. Da kann man ruhig öfters zugreifen. Ich trage ihn immer mit einer Base auf und dann hält er auch den ganzen Tag (ich trag ihn morgens um 6Uhr auf und um 18Uhr ist er immernoch da).

Btw...wieso schneit es eigentlich wieder? Er war fast weg und ist wieder da...na toll.

Samstag, 16. Januar 2010

Gewinnspiel bei Kiwibliss

Nun möchte ich zum ersten Mal auch auf ein Gewinnspiel aufmerksam machen.
Und zwar gibt es bei Kiwibliss wunderbare Preise zu gewinnen.
Schaut also mal vorbei.

Freitag, 15. Januar 2010

Fernweh

Vor rund einem Jahr befand ich mich noch in Mooloolaba in Australien, hatte 35°C, stets volle Packungen Goon (australischer Billigwein höhö) und den Strand direkt vor der Tür.
Heute sitze ich bei voll aufgedrehter Heizung im zugeschneiten Haus und muss für die Uni lernen... manno :(




Wollte euch nur eben schnell das Foto vom Whitehavenbeach in Australien zeigen, übrigens der zweitschönste Strand der Welt (ausgestochen durch einen künstlich errichteten in Thailand, somit also der schönste, natürliche Strand).

Möchte gerne shoppen gehen, aber nicht bei douglas, h&m oder DM, sondern bei Woolworths (einem australischen Supermarkt) um mir Arnott's Tim Tams, Arnott's Shapes und Cadbury Schokolade kaufen zu können, um es mir vor dem Fernseher bei Bridget Jones gemütlich machen zu können.

Mittwoch, 13. Januar 2010

naaaa toll

Da raffe ich mich auf und will zu einer Übung fahren und dann hat mein Zug 1. Verspätung und dann fällt auch noch die Bahn zur Uni komplett aus. Ich hatte sowieso nur noch 15min. Zeit um rechtzeitig zur Uni zu kommen und das für einen 20min. Weg. Dann stand ich erstmal 10min. ratlos an der Haltestelle, weil ich mit einer Kommilitonin zusammen zum Marktforschungsbüro gehen wollte und ihre Handynr. nicht hatte, um zu sagen, dass ich nicht zur Uni kommen kann aber trotzdem an der Umfrage teilnehme. Irgendwann ist mir dann aufgefallen, dass ich mit einer anderen S-Bahn zu einer Bushaltestelle fahren könnte und von dort aus dann zur Uni, jedoch wäre ich mit 30min. Verspätung angekommen und bei 45min. Übungszeit hätte es sich ja doch nicht gelohnt...toll ey. Also bin ich in die Stadt gefahren und habe mir die schwarze Mütze bei H&M gekauft, die ich letztens schon haben wollte. Dann habe ich noch an einer anderen Umfrage zu Bausparverträgen und Krediten teilgenommen und bin anschließend zum "TV-Gucken mit Bezahlung" gegangen. Ich musste mir dann eine 20min. Sitcom angucken "Dads" und diverse Fragen zur Serie, allgemeinen Produkten und Werbung beantworten.

Danach ist mir doch eingefallen, dass ich doch nach dem Base Coat 03 von Rival de Loop Young gucken wollte, der den Lack als Top Coat mattieren soll und wollte den unbedingt mal testen. Für 1,29€ landete er in meiner Tasche, genauso wie ein Nagellackentferner von Isana.



Hier habe ich mal auf meinem aktuellen Nagellack ("Sea Foam Green" von LA Colors in Konad Stamping in "fancy" von P2) getestet. Auf dem kleinen und Mittelfinger habe ich den base coat aufgetragen, auf dem Ringfinger trage ich den Misslyn 60sec Top Dry Lack und den Zeigefinger habe ich zur hälfte mit dem einen und dem anderen Lack bepinselt um den Unterschied zu sehen. Auch wenn man es auf dem Foto nicht so gut erkennen kann, ist der Lack nun tatsächlich matt.

Dienstag, 12. Januar 2010

Sale

Woah...ich wollte ja heute eigentlich in die Bücherei gehen (nach der 90min. Vorlesung) und lernen, da die aber keine Bücher hatten, die ich gebrauchen könnte, entschied ich mich dazu mal kurz in die Stadt zu gehen und mal zu schauen, was es denn alles im Sale gibt. Auf dem Weg zur Bahn traf ich dann auf eine Freundin, die mich dazu überredet hatte mit in die Waterfront zu fahren, weil da wäre auch Sale. Das Ergebnis: 5 Stunden Shopping, 5 neue Oberteile und Socken :D Habe mir allerdings nur ein schönes T-Shirt bei Roxy gegönnt und dann Basics bei Primark (ich bin ja nicht so der Primark Freund, neben ein paar einfarbigen Oberteilen und Taschen sowie Mützen, finde ich da einfach nichts für mich). Alle anderen Läden hatten zwar auch Sale, aber ich habe mich zurückgehalten, vielleicht guck ich morgen dann nochmal :)
Dann war ich noch mit einer Freundin im Kino und habe "Das Kabinett des Dr. Parnassus" gesehen. Ich musste mir schließlich den, leider, allerletzten Film mit Heath Ledger im Kino anschauen und es ist auch definitiv ein Film, den man sich wirklich auf so einer großen Leinwand angucken sollte. Ich fand ihn toll, vor allem die 4malige Besetzung des "George" bzw. Tony durch Heath Ledger, Johnny Depp, Jude Law und Colin Firth, auch wenn das Zustandekommen total tragisch ist. Ich kann ihn auf jeden Fall nur empfehlen.

Montag, 11. Januar 2010

Kosmetikmord

Bei Sandy habe ich ihre Artikel aufgelistet gesehen, die sie dieses Jahr "töten" möchte. Das hat mich auf die Idee gebracht ebenfalls 10 Artikel vorzustellen, die ich dieses Jahr unbedingt leeren möchte, weil sie einfach viel zu toll sind, als dass sie irgendwann eingetrocknet oder abgelaufen im Müll liegen. Man nimmt sich zwar vor weniger zu kaufen oder "ja...erstmal Lippenprodukte leer machen", aber wenn man sich auf nichts festgelegt hat, wird das auch nichts, weil man sich dann doch irgendein neues "Lieblingsprodukt" kauft, wo das alte dann in der Ecke liegt und versauert. Dann denkt man sich "oh gott nein! Du kannst doch nicht jeden Tag diesen teuren Lipgloss/Foundation benutzen, dann wird die doch leer!", aber man hat ja nicht umsonst so viel Geld dafür ausgegeben. Hier nun meine Produkte.



1. Clarins Nagellack in dunkelbraun. Eine viel zu schöne Farbe, mit toller Konsistenz und leichtem Auftragen, sowie guter Haltbarkeit. Bevor ich losziehe und alle möglichen Brauntöne kaufen gehe, will ich lieber diesen hier leermachen, da er für mich das perfekte dunkelbraun besitzt.

2. Rouge Bunny Rouge Foundation. Habe ich zum Testen bekommen und benutze ich wahnsinnig gerne, weil sie einfach perfekt zu meiner Haut passt. In letzter Zeit sehe ich, wie die Flasche immer leerer wird und weiche zu anderen Produkten aus, die ich noch in Australien gekauft habe (nach 9 Monaten ununterbrochen Sonne) und natürlich einen viel dunkleren Teint hatte. Mit Puder lässt es sich zwar ausgleichen, aber wenn ich am Nachmittag in den Spiegel gucke, bin ich doch wieder unzufrieden, weswegen ich mich jetzt zwingen werde das doch weiter leer zu machen, egal wie schwer es mir fällt.


3. Concealer von Alverde. Ich finde sie nicht sooo gut, aber sie muss leer werden bevor ich mir eine neue kaufen kann.


4. Lip Gloss von Essence aus der All I Want. Auch viel zu toll um ihn nicht ständig zu tragen, was ich nicht tue, da ich allgemein viel zu selten meine Lippenprodukte benutze, obwohl ich immer wieder neue kaufe.


5. Lip Gloss von Clarins. Und noch ein Lip Gloss. Dieser hier hat einen wunderschönen Nudeton mit leichten Schimmerpartikeln, eine tolle cremige und überhaupt nicht klebrige Konsistenz, doch leider trag ich auch den hier viel zu selten.


6. Liquid Eyeliner von Clarins. Er braucht zwar etwas länger zum trocknen, weswegen ich ihn nicht mehr so oft benutze, ist aber trotzdem richtig gut, weil das Ergebnis wunderbar ist. Bevor er eintrocknet, was wohl in nächster Zeit passieren wird, möcht ich ihn doch noch gerne leer machen.

7. Mascara für längere Wimpern von Clarins. Habe ich viel zu lange unbeachtet in meiner Kosmetiktasche liegen lassen, ohne zu wissen, dass er tatsächlich super lange Wimpern macht und ihnen einen tollen Schwung verleiht. Da er aber wasserlöslich ist, bentuze ich ihn viel zu selten und so langsam könnte er anfangen einzutrocknen, doch davor möchte ich ihn noch ausgiebig benutzen.


8. Lip Indulgence von Vintage Sister in der Geschmacksrichtung "Cosmopolitan". Bevor ich mir immer wieder neue Lippenpflegeprodukte anschaffe, muss ich meine alten, wirklich tollen Sachen mal leer machen. Ich liebe diese Sorte und muss leer werden, bevor sie ihren Geschmack verliert (ist mir schon bei genug Lip Smackern passiert -.-).


9. 2 in 1 Puder von Manhattan. Muss ebenfalls leer werden, weil ich es viel zu selten benutze und dauernd zu Hause vergesse. Unterwegs denk ich dann immer "mist. Wieso hast du nicht an dein Puder gedacht?"


10. Zum Schluss ein toller Lidschatten von Wild and Crazy in "Duo Mist". Einem wunderbaren dunklen und matten braun. Es ist viel zu toll es in der Kosmetikbox liegen zu lassen, nur weil ich jetzt die 88er Palette mit den warmen Tönen besitze.


Morgen werde ich anfangen und mich möglichst mit allen Produkten schminken und auch regelmäßig Lip Gloss auftragen, damit er endlich leerer wird.

Samstag, 9. Januar 2010

Schon wieder gemischt

Weil ich für pinkmelon einen Überlack testen soll, der 5 Tage Haltbarkeit verspricht, habe ich mir eben einen Lack gesucht, den ich auch 5 Tage lang tragen möchte. Normalerweise wechsel ich die Farben immer alle 2-3 Tage. Dabei kam mir dann die Idee meinen grauen Lack von Basic Concept und einen dunkelbraunen Lack von Clarins zu mischen und so ein tolles helles grau-braun zu erhalten, was auch wunderbar geklappt hat.
Hier könnt ihr das Ergebnis sehen.




Achtet nicht auf die Ränder. Ich male immer über, um das dann später unter der Dusche abzukratzen oder morgens beim Warten auf den Zug ;)
Hier nochmal die Farben, die ich benutzt habe.


Lidschattenbase



In diesem Posting möchte ich euch mal ein paar Lidschattenbase vorstellen. Geswatcht habe ich dabei den schwarzen Lidschatten von Clarins "03 - Totally Black". Die Grundierungen, die ich benutzt habe, sind der "Stay On!" - Eyeshadow Base von Catrice (damals in der Grabbelkiste für 99Cent entdeckt), den Eyeshadow Base "Instant Light" von Clarins (ca. 22€), einen 3 in 1 Schminkstift von Yves Rocher (aus einer Halloween LE für ca. 2€, vergleichbar mit anderen weißen Lidschattenstiften oder weißem Kajal) und zuletzt die Lidschattenbase von Artdeco (ca. 7€). Alle Bilder sind anklickbar und so groß, dass man, hoffentlich, alles erkennen sollte.





Wie man sieht, wird die Haut durch die Catrice und Clarins Base leicht verfärbt bzw. bei mir aufgehellt. Auf dem Lid lassen sich beide gut verteilen, allerdings trocknet die Catrice Base (CB) sehr schnell, weswegen man sich mit dem auftragen etwas beeilen muss. Während die CB mit einem Schwammapplikator aufgetragen wird, besitzt die von Clarins einen Pinsel, wo man die Base "hineindreht". Die weiße Grundierung von Yves Rocher kommt in Stiftform und ist mit den NYX Jumbopencils zu vergleichen, welche allerdings etwas cremiger sind. Ich komme mit dem Auftragen allerdings gar nicht klar, weder mit dem YR Stift noch mit den NYX Pencils, weil man relativ viel auftragen muss, um das gesamte Auge zu bedecken und sie anschließend kaum verwischen kann, ohne dass sie immernoch deckend wirken. Auf glatten Stellen, wie dem Handrücken klappt es allerdings gut, aber das sollte ja nicht Sinn und Zweck sein. Zum Schluss die Artdeco Base, die in einem kleinen Topf steckt und mit den Fingern aufgenommen wird um anschließend auf dem Lid verteilt zu werden. Diese benutzte ich am Morgen vor der Uni immer am liebsten, weil sie sich schnell und leicht auftragen lässt, ohne sichtbare Ränder zu hinterlassen, wenn man mal zu viel erwischt hat. Sie schimmert und glitzert auf dem Lid nur, was mich aber etwas stört, da ich auch mal gerne Glitzer- und schimmerlose, matte Lidschatten verwende, wo dann jeder kleinste Glitzerpartikel nervt. Zudem riecht sie sehr stark nach Waschmittel.





Auf den Fotos ist dann sehr gut zu erkennen, dass alle Grundierungen die Farbe schön verstärken, sie "glätter" erscheinen lässt und gleichmäßiger erscheint. Vor allem die Clarins und Artdeco Base intensivieren die Farben gut. Bei der CB und dem YR Lidschattenstift sind kleine, weiße bzw. helle Risse zu erkennen, was bei der CB aber nur vorkommt, wenn man sehr viel aufträgt und sich leicht vermeiden lässt. Beim YR Stift muss man allerdings viel auftragen, um eine sehr weiße Grundlage zu schaffen und setzt sich dann in der Lidschattenfalte ab, weswegen man den Lidschatten sehr sorgfältig auftragen muss. Genau das war auch das Problem beim NYX Pencil.
Da die Artdeco Base eher durchsichtig ist, sind die Ränder nicht zu sehen, was ein Vorteil gegenüber den anderen Grundierungen ist, da man sich vorher nicht genau überlegen muss, bis wohin man genau den Lidschatten auftragen möchte.

Die Haltbarkeit ist bei allen Grundierungen unterschiedlich. Am schlechtesten schneidet der Lidschattenstift ab, da er sich sehr schnell in der Lidschattenfalte absetzt, was vor allem der Fall ist, wenn man das Lid komplett weiß malen möchte, ohne die Grundierung zu verwischen und gleichmäßiger zu verteilen. Am zweitschlechtesten ist die Haltbarkeit beim Catrice Eyeshadow Base. Hier beträgt die Zeit, bis der Lidschatten sich in der Lidfalte absetzt, gerade mal 2-3 Stunden und selbst das nachträgliche Verteilen, schützt einen nicht davor, dass er kurz danach wieder wegrutscht. Mein Lidschatten hält bei der Artdeco Base meist 6-8 Stunden, weswegen ich ihn gerne benutze, wenn ich den Vormittag in der Uni hocke. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass es auch stark am Lidschatten liegt, so hält mein Agnes B. Lidschatten den ganzen Tag über bis zum Abend, während z.B. der Creamylicious LS von Essence nur bis zum Mittag aushält. Am besten schneidet die Clarins Base ab. Mit ihm bin ich mal einen ganzen Tag lang durch ein 35°C heißes Hong Kong gelaufen, ohne dass er sich irgendwo abgesetzt hat. Ihn verwende ich dann gerne zu besonderen Anlässen oder wenn ich mal die ganze Nacht lang wegbleibe, weil ich wegen des hohen Preises lieber sparsam mit ihm umgehen möchte.


So, hier nochmal alles im Überblick:

Catrice Stay On!: hellt Lider etwas auf, trocknet nach dem Auftragen zu schnell, schimmert und glitzert nicht, Haltbarkeit 2-3 Stunden. Preis ca. 1€

Clarins Instant Light Eye Perfection Base: einfaches Auftragen, hellt Lider auf, schimmert und glitzert nicht, Haltbarkeit: den ganzen Tag. Preis ca. 22€

Yves Rocher Lidschattenstift: mühsames Auftragen und verteilen, setzt sich nach kurzer Zeit in der Lidfalte ab, Haltbarkeit: gering. Preis damals ca. 2€

Artdeco Eyeshadow Base: einfachs und schnelles Auftragen, bis auf Glitzer und Schimmer auf den Lidern transparent, riecht nach Waschmittel (soll es aber auch schon Fragrance-Free geben), Haltbarkeit: 6-8 Stunden. Preis ca. 7€

Donnerstag, 7. Januar 2010

ich habe gemischt

Gestern hatte ich keine Uni und weil ich immer 1000 Sachen tue, damit ich nicht lernen muss, habe ich mal nach halbleeren Nagellackflaschen gesucht. Ich bin ja schon lange auf der Suche nach einem sehr dunklen schwarz-rotem Nagellack, konnte aber keinen finden und habe ihn mir dann einfach mal selbst gemischt. Das habe ich da noch in einem leeren Teelicht gemacht und mit einem alten Pinsel aufgetragen. Das Ergebnis war jetzt auch nicht so berauschend, dass ich mehr davon machen musste oder es gar fotografieren wollte. Demnächst werde ich eine andere Mischung versuchen, diesmal mit mehr rot, gestern sah es einfach nur nach schwarz mit ein wenig rotem Schimmer aus. Deswegen habe ich weiter gemischt, denn ich wollte auch schon immer ein sehr dunkles grün haben, was ins schwarz geht und wo man nur sehen kann, dass es grün ist, wenn das Licht darauf fällt. Zum Glück habe ich eine halb leere Flasche schwarzen Lack ("Fatal") von Essence gefunden, einen grünen schimmernden Lack von p2 ("savannah fresh" aus der think wild LE) und dann habe ich noch nach dem silbernen Glitter Lack "live forever" aus der Moonlight LE genommen, alles in ein altes Teelicht geschüttet bzw. halb schwarz, halb grün und ein paar Tropfen silber Glitzer und alles gut verrührt. Danach habe ich eine Seite des Teelichtes zusammengebogen und in die Flasche zurückgefüllt. So konnten sich die Farben viel besser vermischen, als wenn ich einfach alles in die Flasche geschüttet und geschüttelt hätte.
Rausgekommen ist dann das:




Und hier nochmal die Lacke, die ich benutzt habe. Der von Essence ist aber schon der fertig gemischte, normalerweise ist er einfach nur schwarz.




Dann war ich heute ein wenig in der Bremer City gucken, weil ich eigentlich noch ein großes Fotoalbum bei rossmann abgreifen wollte, da die ja gerade 25% auf Fotoalben haben und ein rossmann bei uns hat sogar nochmal extra 10% auf alles. Leider war nichts da, aber bei Yves Rocher fand ich dann diesen Nagellack. Über den hatte ich bei pinkmelon gelesen und wollte ihn unbedingt auch haben, weil ich schon seit längerem auf der Suche nach genau dieser Farbe bin.



Auch wenn es in der Flasche nicht so aussieht, aber es ist ein schönes grau-braun, was auch sehr deckend ist. Ich hatte schon Angst, dass die dunklenen Rändern vom vorherigen Lack durchschimmern könnten, was zum Glück aber nicht der Fall ist. Er stammt aus der letzten LE, kostet 1,75€ und enthalten sind 3ml.

Dienstag, 5. Januar 2010

Post aus den USA

Endlich. Nach fast einem Monat ist mein Cherryculture Paket angekommen. Es sah etwas mitgenommen aus, als ob jemand draufgetreten wäre oder so. Auf jeden Fall wollte ich euch meine Bestellung nicht vorenthalten und hier kommt sie:




Bestellt habe ich mir einen NYX Fruit Gloss mit Banana Geschmack (riecht wie diese gelben Bananen mit weißer Füllung von Haribo, mir gefällts auf jeden Fall), einen NYX Round Lipgloss in Baby Pink (riecht ekelhaft und schmeckt nach Ingwer, Farbe ist aber ganz schön), zwei Mal Lip Balm von Crazy Rumors "Perk" (das ist die Kaffee Reihe) in Amaretto (mein Gott ist das toll!) und Hazelnut. Riecht genauso wie n Kaffee mit Haselnussaroma. Davon werde ich mir garantiert noch mehr bestellen. Bin richtig begeistert davon. Außerdem noch zwei Glosse von Amuse. Einmal einen transparenten mit Apple-Duft (herrlich! Endlich was apfeliges für meine Lippen nachdem der NYX Apfelbalm so schlecht war) und einen mit Schokoduft. Zudem noch drei Lidschatten von Wild and Crazy, die ich wirklich empfehlen kann und unglaublich günstig sind in "Duo Mist", "Te Amo" und "Ginger Powder". Dann noch der Angle Brush von NYX. Um zum Schluss zwei Jumbo Eyeshadow Pencil in "Dark Brown" und "Milk".
Werde in den nächsten Tagen mal alles genauer testen.

Heute hat
eine Kommilitonin und mich jemand vorm H&M angesprochen, ob ich zu "einer Beurteilung eines Fernsehvorabendprogramms" teilnehmen möchte. Man wird dafür bezahlt 60min. TV zu gucken und das anschließend zu bewerten. Da ich an dem Tag um 16Uhr 'ne Übung und um 20Uhr ein Tutorium habe und das perfekt dazwischen liegt, haben wir beide einfach mal zugesagt. Ich kannte solche Umfragen immer nur aus dem Internet, wo man zu seinem Kaufverhalten gefragt wird, aber so noch nicht und bin schon ganz gespannt, was wir gucken werden.

Sonntag, 3. Januar 2010

Schneeengel

Gestern habe ich mit einer Freundin abgemacht, dass wir heute am Tag Schneeengel machen. Sie bei sich im Garten und ich bei mir. Am Abend sollten dann die Fotos ausgetauscht werden. Also bin ich heut Mittag noch schnell rausgerannt, hab mich in den Schnee gestürzt, hingelegt und schnell einen Schneeengel gemacht. Es war saukalt, ein Auto ist vorbeigefahren und ich bin ganz schnell wieder ins Haus gerannt um meine Cam zu holen:




Auf dem Weg nach Bremen-Nord musste ich am Hauptbahnhof umsteigen und nutzte die Wartezeit um nochmal schnell in den rossmann zu huschen, um mir den Nagellack "All Access" von Essence zu kaufen. Dann zog es mich auch noch in den Body Shop, wo ganz viele Artikel 50% günstiger waren. Dort habe ich mir dann auch noch den Black Velvet Apricot Lip Balm für 2,50€ mitgenommen. Der duftet herrlich! Wirklich toll.

So das war es erstmal, denn ich muss morgen wieder um 6Uhr aufstehen, weil ich wieder zur Uni muss :/

Samstag, 2. Januar 2010

Mascara Review

Ich habe das helle Licht, was vom Schnee kommt, genutzt und ein paar Fotos von 4 verschiedenen Mascaras gemacht, die ich in diesem Post alle vorstellen werde. Fangen wir an mit dem Lift-Up Lash Mascara von P2. Man bekommt ihn bei DM, kostet um die 2,50€ und ist wasserlöslich. Er hat eine große Bürste, die sehr dicht ist und die Wimpern gut trennen kann. Allerdings ist diese Bürste so groß und die Borsten so lang, dass man das Gefühl hat, dass die Wimpern kaum getuscht werden, weswegen mich das Ergebnis auch nach einigen Schichten nicht wirklich überzeugt.



+++


Als nächstes ist meine Lieblingsmascara dran, der "Brushing et Soin" von Clarins. Auf dem kann man es leider nicht so gut erkennen, keine Ahnung wieso, aber er macht die Wimpern länger, dichter und gibt ihnen Schwung. Vor allem die Bürste gefällt mir, da sie sehr dicht ist, aber die Borsten sind nicht zu lang, weswegen alle Wimpern gut erfasst werden. Zusätzlich pflegt er sie auch und klumpt nicht. Mit 22€ allerdings auch nicht gerade günstig. Zudem ist er wasserlöslich und übersteht nicht den kleinsten Tropfen Wasser.



+++


Nun mein neuer Mascara "All in One" von Artdeco. Ich hatte so viel darüber im Netz gelesen, alle haben geschwärmt und ich habe mir dann das Set mit Nagellack und Mascara für 12,50€ gekauft. Der Mascara trennt die Wimpern gut, gibt ihnen Schwung und Volumen, allerdings finde ich auch, dass er schnell verklumpt. Insgesamt bin ich aber zufrieden, vor allem auch deswegen, weil er zwar nicht wasserfest ist, aber nicht beim kleinsten Regen oder Schnee verschmiert. Im Set kostet er 12,50€ und einzeln ca. 13€. Da lohnt es sich also mal die Augen nach dem Set offen zu halten.



+++


Nun der letzte Mascara, der "Volume Exact" von Covergirl. Den habe ich mir damals in Australien gekauft, weil eine Mitbewohnerin im Hostel diesen auch hatte und bei ihr sah es wirklich toll aus. Zudem war er absolut wasserfest und hielt dann mal ganze 3 Tage, wenn man keinen anständigen Make-Up Entferner dabei hatten. Da es oft an den Strand ging oder gerne mal regnete, war das natürlich perfekt und für 13$ (war im Angebot, sonst kostete er ca. 16$ also 8€) landete er in meinem Körbchen.
Der Mascara hat eine Gummibürste, womit man die Wimpern gut tuschen kann. Allerdings benötigt man für ein gutes Ergebnis ein paar Schichten und dann verkleben sie leider schnell. Die Wimpern werden länger, dichter und leider auch verklebter. Die Haltbarkeit ist wirklich unfassbar. Selbst nach dem Duschen ist der Mascara noch zu sehen und man benötigt viel Make-Up Entferner um ihn vollständig zu entfernen, weswegen ich ihn nicht gerne benutze oder mal über eine Schicht wasserlöslichen Mascara tusche, damit dieser haltbarer wird. Cover Girl ist übrigens eine amerikanische Marke, in Deutschland aber unter Max Factor zu finden.



+++


Ich kann also auf jeden Fall die Mascara von Clarins empfehlen und halte die All in One von Artdeco ebenfalls nicht für schlecht. Ich muss mich mal auf die Suche nach Zucker und Puderzucker machen und werde Amerikaner backen. Ich hoffe, dass wir wirklich noch welchen im Haus haben, denn bei diesem Schnee möcht ich eigentlich nicht mehr rausgehen.