Mittwoch, 5. Mai 2010

[Tag] Trends, die mich nerven

An hat mich getaggt und da mach ich doch gerne mit. Und zwar soll ich aufzählen, welche Trends mich nerven. Früher hätte ich wahrscheinlich 1000 aufzählen können, inzwischen guck ich einfach weg und kann mich leider auch kaum an irgendwas erinnern, was mich nervt. Was aber an oberster Stelle steht:


Longchamp Le Pliage Bag


 Ähm...sowas ähnliches trägt meine Mutter, wenn sie kurz einkaufen gehen will, um dort z.B. Butter oder Brot reinzuschmeißen und ganz schnell wieder aus dem Laden zu verschwinden. Bei den meisten ist die Tasche dann auch gerade neu und unbenutzt und trägt noch die hässlichen Falten in sich. Ich kann einfach nicht verstehen, wie Leute dafür ab 50€ oder mehr ausgeben können, für so nen doofen und hässlichen Einkaufsbeutel. 

Ähnliches gilt für die ekligen, großen George, Gina & Lucy Taschen mit den komischen Gefängnisschlössern. 

Ich kann mich auch immernoch nicht mit dem Hose-in-den-Stiefeln Trend  anfreunden. Ich meine dabei allerdings Stiefel, die bis zum Knie gehen, wo man dann wie ne Bäuerin oder sonst was aussieht, keine Stiefeletten, da find ich das schön. Aber sobald die Stiefel bis über die Hälfte der Wade gehen, siehts doof aus.

Ich weiß nicht, ob das ein Trend ist, oder ob das jetzt für immer anhalten wird, früher gab es das nicht, jetzt schon und ich seh immer mehr damit: Ich hasse, ja verabscheue, künstliche Fingernägel. Mich gruselt es jedes Mal, wenn so ne Tussi neben mir sitzt, ihren ekligen, dicken und einfach nur wäääh Nägel auspackt und damit auf dem Tisch klackert. Einfach Ih. Uah. Dann stell ich mir vor, wie ihr n Nägel abreißt und schon wird mein Grusel-Gefühl noch stärker. Uah. Ekelhaft. Nicht schön. Gar nicht. 

Den Rest habe ich vergessen, wird nachgetragen, wenn ich mich wieder daran erinnern kann.
Ich habe jetzt keine Zeit um irgendwen getaggt, also macht alle mit und sagt mir Bescheid, wenn ich das lesen kann. Interessiert mich.

Mir ist noch was eingefallen:
große, unförmige Stoffbeutel mit irgendwas bedruckt. Früher nutzten unsere Mütter das für ihre Einkäufe, inzwischen benutzt es jedes "alternativ angehauchte" Mädchen als Handtasche. Warum? Wozu? Super unpraktisch, da man sie nicht verschließen kann, sieht nach nichts aus und ist auch nicht mal schön. 

http://www.rohdesign.com/weblog//SXSW-Tote-Bag-Final.jpg

Ich habe sowas auch, weil die für 1,50€ bei Primark an der Kasse hängen, allerdings gekauft um damit meine Einkäufe zu transportieren, weil mir die schweren Primarktüten immer reißen. Auch für Bücher sind sie praktisch, weil sie eben einiges aushalten. Aber ich komm doch nicht auf die Idee in diese große Tasche mein Handy + Geldbeutel zu werfen und unter die Arme zu klemmen. Penner transportieren darin ihre Pfandflaschen.

Kommentare:

  1. Ohja, mit den Longchamp und George, Gina & Lucy Taschen wird man im Moment überall erschlagen. Im Bus, in der Bib, einfach überall. Und eine ist hässlicher als die andere. Meist werden diese Taschen aber auch von den Mädels mit den künstlichen Fingernägeln getragen, die sich mit beidem unglaublich toll vorkommen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich Dir und Ysera an! Diese Einkaufstaschenartigen Dinger sind einfach nur häßlich.

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, du musst mich ja hassen! Ich habe künstliche Nägel (weil ich es einfach viel hübscher finde, als so angefressene Dinger-das ist doch nicht weiblich) und ich LIEBE GG&L Taschen. Habe 4 und nehm sie immer! Bei dem REst stimme ich dir zu. Longchamp-Taschen gehen gar nicht, die sind qualitativ auch noch richtig schlecht!! Die GG&L halten wenigstens ewig. Hab meine erste schon seit 3 Jahren und benutze sie fast täglich und da ist noch nichts dran.

    AntwortenLöschen