Sonntag, 16. Mai 2010

ich höre die Vögel immernoch

Letztens hatte ich noch geschrieben, dass die ganze Baum-Abriss-Aktion ja auch was Gutes hatte, denn endlich ist der nervende Baum vor meinem Fenster weg, auf dem sich im Sommer alle möglichen Vögel versammelt haben und sich zur Aufgabe machten mich morgens beim Einschlafen zu hindern. Vor allem wenn das Fenster auf ist, ist es kaum auszuhalten.
Aber als ich gestern gegen 4.30Uhr ins Bett fiel, hörte ich sie trotzdem noch. Und das obwohl kein einziger Baum mehr im Garten zu finden ist. Ok ... ein paar, aber die sind weit weg. Als ob sie sich alle auf meiner Fensterbank versammelt hätten, um mich zu nerven. Wenn ich jetzt rausgucke, sehe ich keinen einzigen.

Hier der Beweis und ein Foto von unserem aktuellen, absolut hässlichen Garten:

Von der Straße sieht es aus, als ob irgendwer ein Waldrodung vorgenommen hätte, mit Feuer und allen drum und dran. Meine Nachbarn haben mir bestätigt, dass sie in mein Fenster reinschauen können! Ich werde nie wieder Tageslicht sehen können, weil meine Rollos permanent unten sind, damit ich keine Stalker habe. Meine Eltern meinten zwar, dass sie da neue Bäume einsetzen wollen aber bis die groß sind, bin ich tot, oder wohne zumindest woanders. 
Vorgestern konnte ich ganz genau sehen, wann Mr. Gegenüber Besuch bekommen hat, wie lange dieser da war und zu welcher Uhrzeit er wieder weg war. Das will ich gar nicht wissen. Im Sommer werde ich mich dann wieder am Anblick seiner Frau, Freundin, Geliebten, keine Ahnung "erfreuen" dürfen, die halbnackt Gartenarbeit erledigt...warum auch immer.
Dazu kommt noch, dass wir in der Nähe eines Waldes wohnen, weswegen sehr viel Moos im Garten wächst. ich find das toll, weil Moos weich ist. Mein Vater meint allerdings, dass Moos scheiße ist und bekämpft es deswegen mit so einer Art Rasenmäher, der das Moos rausreist. Die Folge sind dann hässliche bräunliche Stellen im ganzen Rasen. Selbst die Katze liegt nicht mehr im Garten, weil ihr dieser nicht mehr gut genug ist und besucht stattdessen bestimmt andere Gärten, in denen sie Lutscher bekommt und eine neue Familie findet. pff Aber das werde ich sicherlich bald herausfinden, weil jetzt ohne Baumwand, sehe ich ja alles.


Und da ich gerade in Mecker-Laune bin:
Gestern abend zwänge ich mich doch tatsächlich in mein uraltes Werder Trikot (mit Schulz hinten drauf hahaha) und begebe mich todesmutig mit dem Zug nach Bremen. Werde von anderen Werderfans zerquetscht, lande mitten im Kriegsgebiet (es sind sogar Bomben explodiert! auch wenn es nur Knallbomben und irgendwo auch sicherlich Rauchbomben waren) und muss mich durch rennende und schreiende Menschen durchkämpfen, nur um zu erfahren, dass der weiterführende Zug, den ich nehmen wollte, ausfällt. Der 25% Rossmann hat viel zu früh zugemacht und durfte mir daher 30min. lang das Szenario der Wahnsinnigen anschauen (kaum vorzustellen, dass ich sowas mal gut fand bzw. fast genauso war). 

UND DANN VERLIERT WERDER EINFACH SO

Uns war es eigentlich klar, spätestens nachdem ein schwarzer Kater direkt vor dem Elfmeter durchs Zimmer lief. Da versuche ich mich nach 2 Jahren Abstinenz mal wieder so richtig für Werder zu begeistern (schließlich war ich früher so n richtiger Hardcore Fan mit Dauerkarte für die Ostkurve usw.) und dann vermasseln sie es so richtig. Naja ... gekrönt wurde das Ganze noch, dass mein Zug Verspätung hatte und von nen viel zu gut gelaunten Werder Fan genervt wurde. Wann kapieren die Leute endlich, dass Menschen mit Kopfhörer im Ohr und nem Buch inner Hand keine Lust haben sich zu unterhalten? Es ist genau wie mit den Douglas Frauen. Wenn Kunden zielstrebig auf etwas zulaufen, es sofort finden und sich damit beschäftigen, müssen sie nicht auf einen zukommen und fragen, ob man etwas bestimmtes sucht. Wenn man dann fragend im Geschäft steht oder sich in Richtung Kasse bewegt, mit Ware in der Hand, können sie gerne kommen, aber dann ist natürlich nie jemand da. Warum ist das so? Machen die das mit Absicht?
Ist das überall so? Oder beobachte nur ich dieses Phänomen?

Kommentare:

  1. Gut das gerade disturbia kommt, deine Geschichte erinnert mich ein bisschen daran xD

    Ich trau mich wegen diesen Schnepfen manchmal schon nicht mehr zu douglas! *pff*

    AntwortenLöschen
  2. @sandra OH!
    Hahhahaha ja. Den gucke ich auch gerade und dachte mir ähnliches. Sollte mir noch n Fernglas zulegen und ne ganze Ausrüstung um mögliche Mörder zu erwischen. vllt fang ich auch damit an, die fahrrad- und rasenmäherdiebe zu erspüren.
    eigentlich wollt ich auf deinem blog antworten, aber irgendwie funktioniert deine kommentarfunktion nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Uuh, sind ja alle disturbia-gucken.
    Mach ich auch grad :)
    Aber erinnert wirklich ein bisschen daran, leg dir doch das richtige Spioniergerät zu :D

    Die Douglas-Frauen machen mir mittlerweile richtig Angst -.- ich bestell nur noch online oder gehe zu Müller :D

    grüße littlewii
    ________________
    the-lovely-life.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. *lol* sehr amüsant geschrieben!

    AntwortenLöschen
  5. Ich drück dir diie Daumen, dass die Douglasfrau morgen einen guten Tag hat und nicht arrogant doof reagiert :D... Die sind immer so unfreundlich, tss...

    Also anfangs sollte unsere Katze Lara heißen, aber ich fand den Namen so langweilig, da hat eine Freundin 'tipsy' vorgeschlagen, dass 'tipsy' angetrunken heißt, wusste ich bis jetzt gar nicht. Naja aber irgendwie passt das ein bisschen zu ihr. Sie geht zwar nicht schief, aber sie rutscht immer aus, wenn sie ein bisschen schneller läuft, weil wir bei uns parkettboden haben und sie(perserkatze) ja Fell unter den Pfoten hat :D

    [littlewii]
    _______________
    the-lovely-life.blogspot.com

    AntwortenLöschen