Mittwoch, 10. März 2010

Gewinnspiel bei Konsumjunkie

So, diesen Post widme ich der lieben KonsumJunkie, die in ihrem Blog zu einem kleinen Gewinnspiel aufgerufen hat. Um zu gewinnen, soll man sein bestes Rezept für den Sommer verraten und evtl. noch einen Outfitpost zum Sommer oder zum Kochen präsentieren.
Lange habe ich überlegt, welches Rezept mir denn am besten gefällt und bin zum Entschluss gekommen, dass ich ja gar nicht kochen kann bis auf ein paar uncoole Sachen. Also habe ich weiter überlegt, denn trotz meiner Kochbehinderung wollte ich ja unbedingt am Gewinnspiel teilnehmen und da ist mir eingefallen, dass ich ja mit einem Mixer umgehen kann. Schnell habe ich mich daran erinnert, wie wir damals bei meiner Tante in Australien Smoothies Rezepte ausprobiert haben und eins auch ganz gut war. Daher mein Beitrag:

Mango & Orange Smoothie



man benötigt:
-eine reife Mango (in Deutschland gibt es kaum tolle, matschige und gelbe Mangos. Die Grünen kann man nicht dafür benutzen, daher ist es erlaubt Mangos aus der Dose zu verwenden, aber bitte nicht die billigen, denn die schmecken mehlig und haben seltsame Fäden in sich)
-den Saft aus 2 Orangen
-entweder 3 Löffel Mango Sorbet oder alternativ 3 Löffel Vanilleeis (ich bevorzuge die Variante mit dem Eis)
-wer will, kann es auch noch mit ein paar Löffel Naturjoghurt verfeinern

und nun zur Zubereitung:
Hat man eine reife Mango erwischen können, kann man diese vorher einfrieren, so wird der Smoothie später viel kälter und man kann die Mango auch viel besser in Würfel schneiden und die ganze Angelegenheit ist nicht ganz so glitschig. Die Mangostückchen kommen dann in den Mixer, dazu kommt der Saft der Orangen (auch die können vorher im Kühlschrank gelagert werden) und das Vanilleeis bzw. Mangosorbet und nach Bedarf Joghurt.
Nun den Mixer anschalten und so lange mischen, bis eine schöne, flüssige Konsistenz dabei herauskommt. Ist die Masse nicht flüssig genug, kann man Orangensaft nachgießen.
Anschließend in einem hohen Becher servieren, mit Vanilleeis oder Orangescheiben verzieren und einen Strohhalm hineinstecken.
Fertig!


Kommen wir zum Kochoutfit. Eine Schürze brauche ich zum Smoothie zubereiten nicht, eigentlich ist das Rezept recht ungefährlich und trotzdem sollte man immer darauf gefasst sein, dass etwas Saft oder Eis auf dem Boden landet, weswegen es nur von Vorteil sein kann, wenn man die Saftlache ganz schnell wegwischen kann. Und was wäre da praktischer als ein "Wisch-Flop"?


Einfach zwischen die Zehen klemmen und drauf los wischen! Versprüht garantiert Sommerfeeling und Flecken auf dem Boden verschwinden sofort, ohne sich auch noch bücken zu müssen.


Kommentare:

  1. Haha, Wisch-Flop, was für eine witzige Idee. Habe bis jetzt nie was davon gehört.

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee, lockt direkt zum Nachmachen :D Ich drück dir die Daumen :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil!! Das Rezept ist super! Ich LIEBE MAngos. Und dieser "Wisch-Flog" ist der Hammer!! Ich drück dir die Daumen!

    AntwortenLöschen
  4. Wie geil ist das denn??? Man lernt nie aus. Absolut super! Woher sind die, aus Australien wahrscheinlich, oder? Die muss ich haben, ein tolles Geschenk für meinen Freund! Haha!

    Und mit Mangos hast du absolut meinen Geschmack getroffen. Ich liebe sie. Aber du hast Recht, in den deutschen Supermärkten bekommt man selten gute, die sind ewig hart. Ich habe da aber einen türkischen Gemüsehändler meines Vertrauens, der hat die besten Avocado und Mangos.

    Ich freue mich riesig aufs Nach"kochen"!!!! :-)

    AntwortenLöschen