Dienstag, 28. Dezember 2010

[Review] Amuse Eyelash Curler

Wimpernzangen benutze ich ja eigentlich nur sehr sehr selten. Und um überhaupt eine benutzen zu können, auch wenn dies nur sehr selten der Fall ist, muss man erstmal eine besitze. Als meine Schwester ausgezogen ist, hat sie ihre Wimpernzange mitgenommen und somit war gar keine mehr im Haus. Als ich noch ein paar Dollar frei hatte, bei meiner letzten Cherryculture Bestellung, kam diese einfach mal mit ins Körbchen.


+Aussehen+

Die Wimpernzange war in einer kleinen, durchsichtigen Plastiktüte eingehüllt, die neben dem Produkt- und Herstellernamen eigentlich keine Infos auf sich hatte, weswegen sie direkt im Müll landete.

Die Wimpernzange selbst ist dann eigentlich keine wirkliche Zange, da sie aus Plastik besteht und pink ist. Das Teil zum runterdrücken ist dann hellrosa. Ein richtiges Mädchenwerkzeug also ;)


+Anwendung+

Die Zange liegt gut in der Hand, weswegen die Anwendung sich von ganz alleine erklärt, wenn man das Teil erstmal in der Hand hat.

Man geht mit dem rundlicheren Teil ganz vorne so nah wie es geht an den Wimpernkranz dran, bis sich die Wimpern zwischen der rosa Schiene und dem pinken Ende befinden. Nun drückt man den rosa Teil mit dem Daumen herunter bis es klickt. Danach sollte man ein paar Sekunden warten und kann dann mit dem zweiten Auge weitermachen.
Die Anwendung ist eigentlich ganz einfach, allerdings traue ich mich nur selten so weit zu drücken, bis es klickt, weil ich das Gefühl habe, dass meine Wimpern so ausgerissen werden, was aber noch nie passiert ist.


+Ergebnis+

Die Wimpern werden tatsächlich geschwungen und sehen nicht mehr so „unsichtbar“ aus, weil sie nur nach vorne zeigen.

Durch Mascara kann man den Effekt fixieren, ansonsten biegen sich die Wimpern nach kurzer Zeit wieder in ihre normale Form zurück. Ich bin mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden, allerdings werden bei mir nur die vorderen Wimpern geschwungen, weil die Zange die an der Seite nicht greifen kann, aber das Problem habe ich bei anderen Zangen auch.

"ungezangt"

 mit Wimpernzange

+Preis+

Bei cherryculture habe ich 2$ oder so dafür bezahlt. Das sind ca. 1,40€ oder 1,50€, das ist wirklich in Ordnung.

+Fazit+

Ganz zufrieden bin ich mit der Wimpernzange zwar nicht, aber total enttäuscht auch nicht, weil sie meine Bedürfnisse befriedigen konnte.

Bei dem Preis konnte man aber auch nicht allzu viel falsch machen.

Kommentare:

  1. das ergebnis sieht doch gut aus. ich habe mir vor kurzem die e.l.f. wimpernzange für 1,79 gekauft, mit der bin ich sehr zufrieden (hatte vorher eine vom dm).lg

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ja ganz gut aus..ich hab meine "normale" Wimpernzange dann irgendwann nicht mehr verwendet weil ich finde, das bringt bei mir gar nix...vll isses ja nur die falsche und ich sollte mal die testen. Da sieht ma ja doch nen deutlichen Unterschied

    AntwortenLöschen
  3. ich habe so ne silberne.. aber auch schon ne halbe ewigkeit! benutze sie auch sehr selten!

    AntwortenLöschen