Sonntag, 10. Oktober 2010

auf der Suche nach Internet

Schon bevor ich eingezogen bin, wollte ich die Sache mit dem Internet eigentlich geklärt haben. Ich schlug Anbieter vor und erinnerte meine Mitbewohner immer wieder daran, dass es eine Aktion gibt, mit der man sparen kann. Aber nichts ...
Man wollte einfach nicht darüber reden. Ich überlegte zwischenzeitlich mir einen Stick zu kaufen, um sofort lossurfen zu können, doch diese ganzen Begrenzungen und Verträge nervten mich doch ein wenig. Also lief ich regelmäßig zu Starbucks um wenigstens für 2 Stunden online gehen zu können.
Letztens fragten wir unsere Nachbarin, ob wir ihr Internet so lange mitbenutzen können, bis unseres da ist. Sie war natürlich sofort einverstanden und erzählte uns, dass der Telekom Mann am Donnerstag (letzten) kommen will und sie ist dann Bescheid sagen würde...allerdings kam nichts. Nicht am Donnerstag und auch nichts am Freitag. Bis Samstag Abend hatte ich immernoch keinen Netzwerkschlüssel. Inzwischen hatte ich Nachrichten hinterlassen und bin einige Male nach unten gegangen.
Es stellte sich dann heraus, dass sie seit Donnerstag verreist gewesen ist und ich erwischte sie endlich am Samstagabend.
Sie ließ mich tanzend zurück und wünschte mir noch viel Spaß, während ich schon gierig zu meinem PC hastete und ihn anwarf.
Keine Verbindung ... ok ... Netzwerkschlüssel falsch eingegeben, es wird ja auch nicht angezeigt, ob der falsch ist, sondern der PC tut einfach so, als ob man alles richtig gemacht hat und versucht zu verbinden.
Passwort bei word eingetippt und eingefügt...immernoch keine Verbindung ... hm ... Signal ist tatsächlich sehr schwach, also wurde die Antenne mal auf den Boden gestellt, schließlich kommt das Signal ja aus dem Keller...klappt schon besser ...
Aber immernoch nichts. Dann ... "Verbindung hergestellt", ICQ verbindet, ich sehe ein "caaaaaaaaaaaaaat" "was wie wieso wann du online?" und womm ... Verbindung weg. Das Ganze noch 3mal bevor ich aufgebe, Nate (mein Netbook) anschmeiße und mich auf Signalsuche begebe. In der Küche ist das Signal etwas besser, aber immernoch nicht stark genug. Im Flur wird es schon besser und auf dem Badezimmerboden ist es dann perfekt.
Also habe ich mich gestern für Stunden auf den kalten Badezimmerboden gesetzt und unter Schmerzen im Internet gesurft.
Meine ganzen Träume auf meinem gemütlichen Stuhl am Schreibtisch zu sitzen oder im Bett zu surfen zerplatzten und ich sah mich schon jeden Tag im Flur sitzen, weil dort der Empfang besser ist.
Gestern abend versuchte ich es aber nochmal...von meinem Bett aus ... immerhin 20min. online. Heute morgen hielt es sogar für 30min. und nun besteht schon seit 3 Stunden eine stabile Verbindung.woohoo
Was ich sagen wollte:
Ich habe wieder Internet

Hach ihr glaubt ja gar nicht wie toll das ist. In Australien war ich mehrere Monate am Stück komplett ohne Internet, da war mir das egal, weil ich erstmal keine Informationen aus dem Netz brauchte. Im Urlaub komme ich auch komplett ohne Internet aus.
Aber hier war es wirklich schlimm, weil ich ja komplett neu in der Stadt war. Wie komme ich mit Bus und Bahn zu Ikea? Wo liegt die und die Straße? Wie lange hat das Geschäft auf? Wann findet welche Veranstaltung statt? Wem musste ich nochmal welches Päckchen zuschicken?
Bei jeder kleinsten Frage habe ich früher das Internet befragt, das konnte ich den vergangen Tagen nicht und ... naja es hat nicht wirklich geklappt. Es lief zum Schluss immer auf ne SMS mit folgendem Inhalt hinaus: "kannst du mal eben googlen wie ich dahin komme/was ich machen muss damit.../wann das und das ist?"

Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr auch so internetabhängig? Oder nicht? Oder habt ihr es einfach noch nicht bemerkt?

Kommentare:

  1. Oh ja, ich bin auch total internetabhängig :)
    Es ist halt einfach ziemlich komfortabel und einfach ;)
    Drücke dir die Daumen, dass der Empfang in deinem Zimmer konstant bleibt :)

    AntwortenLöschen
  2. Also zunächst mal: W000h. Deine Geschichte macht mir wirklich ziemlich Angst. Allerdings bin ich ja schon eingeschrieben und bleibe sogar zuhause wohnen :D Aber dich hats da ja ganz bös erwischt, mann mann mann. Armes Kätzchen.
    Ich beglückwünsche dich hiermit jedenfalls zu deiner Internetverbindung und heiße dich wilkommen zurück im teuflischen Internetz!

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich auch sehr über meinen Erfolg, fühle mich schon fast wie in einer Selbsthilfegruppe.

    "Hallo, ich bin Grotesque und ich habe seit 4 Monaten nichts mehr eingekauft."

    :D Aber selbst in Saarbrücken, wo ich jetzt studiere, kann ich irgendwie nichts kaufen. Obwohl es dort massig Läden gibt und ich total erschlagen war vom Angebot. Hm!

    AntwortenLöschen
  4. Absolut süchtig, bin berufsbedingt jeden Tag online und das macht seeehr süchtig.
    Wir waren gerade erst im Urlaub und da habe ich es seeeehr genossen, mal ohne Internet auszukommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin nicht direkt abhängig, fühle mich aber wohlker wenn ich weiß, ich kann jederzeit online gehen. Ich habe meinen Anbieter gekündigt und benutze seit 2 Monaten vorübergehend den Aldi-Talk Stick für 15€ im Monat und ich kann nur sagen, dass das der schlechteste Empfang der Welt ist, einfach grauenvoll. Um ein Bild hochzuladen brauche ich 2 bis 3h je nachdem. Da ich aber bald zu meiner Schwester ziehe, möchte ich keinen neuen Vertrag abschließen und so bleibt mir momentan nur dieser besch...ene Stick!

    AntwortenLöschen