Freitag, 2. Mai 2014

Primark Eröffnung Köln 02.05.14

Seit langer Zeit ist ja bereits bekannt, dass Primark in Köln eröffnet. Ewig war es geplant, lange ist nichts passiert, dann ist die Baufirma am Neumarkt pleite gegangen und keine Ahnung was noch.
Aber jetzt war es endlich soweit und Köln hat an wirklich sehr prominenter Stelle (direkt am Neumarkt) einen Primark Store. Vor wenigen Wochen ging die Pressemitteilung raus, dass heute der große Tag ist und auch ich hatte wieder eine Einladung für die Sneak-Preview. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle :)

Als wir gegen 8.10 Uhr am Neumarkt angekommen sind, musste erstmal der Eingang gefunden werden. Der befand sich für die Eröffnung nämlich gegenüber von Karstadt, aber inzwischen kommt ihr natürlich auch über die Neumarkt Galerie.
Die Ersten standen bereits seit 6 Uhr morgens an! Es war kalt und mir waren die 15 min. Wartezeit ja schon zu viel.


Drinnen war ein kleines Buffet aufgebaut und wir hatten etwas Zeit, um uns im leeren Store umzusehen. Genießt die Bilder, so leer werdet ihr es in den kommenden Wochen/Monaten wohl nicht so schnell zu sehen bekommen:



















Anschließend gab es eine kleine Ansprache und danach wurden wir in Gruppen aufgeteilt und haben eine sehr schnelle Führung durch den Store gemacht. Aktuell ist es der größte Primark Store in Deutschland, obwohl er mit 4 Etagen erstmal kleiner als der in Essen wirkt. Aber er wirkt sehr verwinkelt und ich finde ihn ehrlich gesagt nicht ganz so schön, weil die Decken sehr niedrig sind und es so sehr beengt wirkt. Hat mich etwas an den Primark in Edinburgh erinnert. 

Etwas neues und einzigartiges bisher ist der Showroom. Das ist eine riesige Umkleidekabine, die man mit mehreren Personen besuchen kann. Laut eines Journalisten kann man ihn auch nur mit Freundinnen besuchen und sich dann eben gegenseitig die Stücke präsentieren. Eine Youtuberin dagegen meinte, dass man mit Fremden drin landet und eine Verkäuferin hat gesagt, dass man so viele Teile mit reinnehmen kann, wie man will. Fakt ist: Wer es eilig hat und sich nicht an der Sportumkleideatmosphäre stört, sollte hier mal reingehen.
Allgemein finde ich, dass Primark eigentlich genug Umkleidekabinen hat. Die Schlange entsteht meist dadurch, weil die Kunden die Schilder nicht lesen, dass nur 8 Teile erlaubt sind und wenn sie dann an der Reihe sind, genervt "nur 8 Teile???" schreien und ewig überlegen, was sie mit reinnehmen wollen. Oder weil die Karten ausgegangen sind.




Nach zwei weiteren Ansprachen war es dann auch schon 10 Uhr. Das Band wurde feierlich durchgeschnitten und die ersten stürmten kreischend den Laden. Wir sind geflüchtet, haben uns alles geschnappt, was wir uns vorher noch angeguckt hatten und sind in die erste Etage geflüchtet. Ca. 30 min. später war der Laden brechend, ja wirklich brechend, voll. Es gab kein Durchkommen mehr und mit meiner Tasche, meinem Beutel mit dem Pressematerial und meiner Jacke und mit der Einkaufstasche musste ich mich überall durchkämpfen.
Stellt euch einen übervollen Weihnachtsmarkt am Samstagabend vor. Ungefähr so war das.
Daher wurde schnell bezahlt und ganz schnell weggerannt.

Draußen warteten bereits die scheinheiligen Aktivisten auf die Kunden, die "es reingeschafft haben", um einen mit Flyern über schlechte Arbeitsbedingungen und giftigen Stoffen zu informieren. Wer meint mir sagen zu müssen, dass ich grad tödliche Kleidung gekauft habe, allerdings selbst von Kopf bis Fuß mit H&M Klamotten bekleidet ist, kann man wohl auch nicht mehr helfen...

Naja, ich freue mich über meine schöne Ausbeute und darüber, dass ich ab Bonn nun nicht mehr bis nach Düsseldorf fahren muss.


Kommentare:

  1. supercool und schon fast ein bisschen gruselig so ein leerer und aufgeräumter Primarkstore! :O Ich wäre auch so gerne da gewesen :(

    AntwortenLöschen
  2. sind das zwei Röcke in der Mitte auf denen die Ketten liegen? :) Schöne Ausbeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind Röcke :)
      Ich kann auch nochmal einen ausführlichen Haul machen, wenn hier Interesse besteht

      Löschen
  3. wow, tolle Bilder- in dem leeren Primark hätte ich auch gerne geshoppt :)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt bin ich wirklich neugierig, ich glaube, wenn ich mal ein freies Wochenende habe, werd ich mal nen kleinen Trip nach Köln machen, zumal einige meiner Dortmunder Kollegen nach Köln gegangen sind. :D
    Und bei diesen ganzen Aktivisten kann ich echt nur lachen, weder die Werksmitarbeiter in anderen Ländern, wo übrigens auch H&M, G-Star, etc. pp. produzieren, noch wir im Staff müssen unter schlechten Arbeitsbedingungen leiden. Lachhaft. :DD

    AntwortenLöschen
  5. Haha die Stelle mit den "nur acht Teile" :D

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja typisch- ich werde beim Buffetplündern abgelichtet :)

    Ich war von der Größe des Ladens so reizüberflutet, dass ich manche Teile erst auf deinen Bildern zum ersten Mal entdeckt hab.

    Danke dafür :)

    AntwortenLöschen