Mittwoch, 17. November 2010

wuaaah da steht ja ne Ente im Bad

Wie wahrscheinlich einige von euch, habe auch ich bei der Blogger Aktion von yomoy mitgemacht. Dafür konnte man sich ein Weihnachtsgeschenk aussuchen, welches einem kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Falls ihr nun alle meinen Blog verlassen wollt, um noch schnell an der Aktion mitzumachen, kann ich gleich mal enttäuschen bzw. stoppen, denn die Aktion ist am 10.11.10 abgelaufen.


Ich habe lange geschaut, aber eigentlich war von Anfang an klar, was ich haben wollte, sobald ich in das gelbe Gesicht der Radioente geblickt habe ... hach. Das war Liebe auf den ersten Blick.
Denn wer kennt es nicht? Man befindet sich im Badezimmer, hat im günstigsten Fall sogar ein Radio irgendwo auf einer wassergeschützten Ablage stehen, aber sobald man unter der Dusche steht, ist von der Musik nichts mehr zu hören. Liegt man in der Badewanne, kann man unmöglich mit seinen nassen Patschern den Sender verstellen oder die Lautstärke regeln.
Außerdem ist es mir schon oft passiert, dass ich das Badewasser an den Fingern angenehm warm fand, stand ich aber mit den Füßen drin, wollte ich weinen, so heiß war es.
Daher befand ich die Radioente als perfekt geeignet, da sie nicht nur Musik spielt, sondern auch die Wassertemperatur messen kann.


Vor einigen Tagen war es endlich soweit und mein kleiner gelber Freund konnte bei mir einziehen.
Bis dahin wohnte sie in diesem Karton, auf den man schon ein paar Infos zum Produkt finden konnte:



Nun folgt eine Bilderflut von meiner Ente...ja, ich habe sie gebadet ... und ja, ich hatte Spaß dabei und konnte nicht aufhören Fotos zu machen.


Enti in ihrem natürlichen Lebensraum ... auf dem Badewannenrand, immer einsatzbereit, falls irgendwer duschen oder baden möchte.


todesmutig stürzt sie sich ins Badewasser ...


ins kalte Badewasser ... denn, wie man sieht, besitzt dieses nur eine Temperatur von 18°C


Am Schwanz verstellt man den Empfang. Ob man FM oder AM (fragt mich nicht nach dem Unterschied!) haben möchte, kann man am Flügel einstellen indem man eben FM oder AM anklickt bzw. drückt. Meine Radioente spielt 1Live.


Selbst die größten Schaumzeiten hält Enti stand. Auch wenn ihr der Schaum bis zum Hals steht, kann sie einfach nicht den Schnabel halten. Die Musik ist zwar etwas gedämpfter, aber das bessert die Ente einfach aus indem sie ihren Kopf dreht. Dieser dient auch als On-Off Schalter.


Der Kopf macht die Musik.
Auf dem anderen Flügel kann man dann einstellen, ob man die Temperatur in Celsius oder Fahrenheit angezeigt bekommen will.


guckt! Sie sieht aus wie Taylor Townsed von OC!


Frisch gebadet fühlt man sich halt am besten ...



Um sie zum Leben zu erwecken, benötigt man übrigens 3 kleine AAA Batterien, die ich vor dem Gebrauch noch kaufen musste, weswegen der Bericht auch ein paar Tage Verzögerung hat.
Ich habe die Ente nicht nur gebadet, sondern auch mit ihr geduscht. Dadurch, dass sie fast neben mir steht, kann ich die Songs mitsingen und nicht nur den Songtext erraten.
Ich habe versucht sie zu ertränken, aber nichts ist passiert. Nachdem sie sich tapfer an die Wasseroberfläche gezogen hat, spielte sie die Musik einfach weiter.
Untergehen tut sie auch nicht, weil sie ja eine Ente ist und dementsprechend schwimmen kann. Wie man sieht, kann sie auch stabil auf glattem Untergrund stehen.

hach ja ... ich mag meine Radioente gerne, sie sieht nicht nur unfassbar putzig aus, sondern funktioniert auch noch. Der Sound ist klar, laut und deutlich.
Meine Mitbewohner sind ebenfalls begeistert und haben sie mit einem "ooh die ist ja niedlich" und "ich war eben im Bad. Ich habe die Ente getestet. Die ist ja toll" begrüßt.

Ein wirklich tolles Weihnachtsgeschenk für Badefreaks, aber auch für Leute geeignet, die keine Badewanne besitzen und ein dekoratives Radio für die Dusche haben wollen.
Ich kann sie wirklich nur empfehlen!

Kommentare:

  1. Jetzt will ich sie noch mehr Q_______Q
    Und man kann die wirklich ganz unter Wasser stecken und nichts passiert?

    So goldig >3

    AntwortenLöschen
  2. der post ist soo niedlich geschrieben =)
    ich hab die ente auch zum testen zugeschickt bekommen und freu mich jetzt noch mehr drauf =)
    muss aber erst noch batterien besorgen.

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Die ist soo niedlich, die will ich auch haben. :)
    Und da passiert garnichts wenn man die unter Wasser taucht?

    AntwortenLöschen
  4. Habe es gestern nochmal getestet mit dem unter Wasser tauchen: es passiert EIGENTLICH nichts, aber wenn die tonlöcher mit wasser oder schaum voll sind, hört man die musik leiser. einfach kurz freipusten und dann hört man wieder was.
    aber kaputt gehen, tut sie dadurch nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Ooooh, die brauch ich unbedingt.
    Wie knuuuffig. Wenn ich mir schonmal keinen Fernseher ins Bad holen kann dann wenigstens diese Ente. Jawoll! :D

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mal eine richtig - richtig gute Idee gewesen :)
    Die würde ich mir auch sofort kaufen!
    Ich habe sowieso schon 4 Quietscheentchen im Bad stehen XD

    AntwortenLöschen