Mittwoch, 3. August 2011

und dann macht ihr Sushi...mit Wasser? Versteh ich nicht.

Vor gut einer Woche bekam ich von einer Freundin ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. "Das muss aus den USA eingeflogen werden...das hängt beim Zoll...es ist unterwegs...es ist hier...ich will es benutzen!" Ca. 4 Wochen lang musste ich mir das anhören und war schon richtig gespannt, was es denn nun ist, denn verraten wollte sie mir das natürlich nicht.


Auf dem Appletreegarden Festival packte ich das Geschenk dann erwartungsvoll aus (war die erste Gelegenheit, wo wir uns sahen) und zum Vorschein kam ein quietschbuntes Päckchen mit lauter Sachen, die ich nicht lesen konnte. Eingeflogen wurde es zwar aus den USA, original stammt es jedoch aus Japan.
Enthalten war ein so genanntes "Popin' Cookin'"-Set mit dem man mit Wasser Sushi machen kann. Kein echtes, fischiges Sushi, sondern Instantsushi, was nach Süßigkeiten schmecken soll, mit Traubengeschmack.
Da war ich ja mal gespannt.

Sonntag kam die Freundin, die mir das Set schenkte her und zusammen wollten wir es dann mal ausprobieren.



 Ich habe mir die Verpackung lange angeguckt, bin aus den Bildern aber nicht schlau geworden. Zum Glück gibt es unzählige Videos dazu (einfach "Popin Cookin Sushi eingeben), die alles Schritt für Schritt erklären


 Der Inhalt. Lauter Tütchen mit Pulver, die große Plastikschale, eine Pipette und ein Löffel


 Wie man sieht, haben wir ein Video nebenbei laufen lassen. Aus Angst irgendwas falsch zu machen, wurde zwischendurch immer gestoppt um den jeweiligen Schritt nachzumachen.


 Hier wird gerade der Reis gemacht. Mit der Pipette bis zur Markierung Wasser reinfüllen dann das Puder hinzukippen und alles verrühren.


 "Du musst das klumpiger machen, damit man Reiskörner erkennen kann!"


 "Hau da nicht so aggressiv rein!" "Aber ich muss das doch klumpiger machen!"


 Hier werden die Reisblöcke geformt


 Die Konsistenz ist eigentlich kaum zu beschreiben. Sieht aus wie Watte, nur ist es viel härter, etwa wie Zuckerwatte nur viel viel ... dichter.


 Nächster Schritt. Wieder Wasser reinfüllen und das nächste Pulver verwenden.


 Gut verrühren und 3 Minuten warten bis es hart ist.


 In der Mitte teilen und mit dem Löffel herausheben und auf einen Reisblock klatschen.


 Erste Sushidingsi fertig.


 Das gleiche wird mit der nächsten Form gemacht. Pulver reinrühren, warten und auf den Reis klatschen.


 Wir vermuten, dass es Lachs darstellen soll.


 Jetzt werden Fischeier gemacht. Dazu Pulver in beide Schalen gießen, das rote Pulver kurz verrühren, mit der Pipette aufnehmen und in das bläuliche Wasser tropfen. Schon entstehen solche Kugeln.


Danach den schwarzen "Maoam" Block nehmen und auf die Form zurecht drücken, die auf dem Verpackung aufgezeichnet wurde.

 
 Um einen weiteren Reisblock legen, festdrücken und 


 die Fischeier reinfüllen. Die restlichen könnten am Rand verteilt werden.



 Zum Schluss werden die "Reste" verarbeitet. Gelbes und rotes Jelly zerkleinern, auf weiteren Reisblock legen und mit Knusperstreuseln beträufeln.


 Wir fanden es witzig die auch am Rand zu verteilen.




Sushi auf Teller verteilen, Stäbchen raussuchen und doofe Fotos machen.
Natürlich haben wir probiert und ich muss sagen...es war das ekligste, was ich je gegessen habe. Es war einfach nur süß und ekelhaft. Am coolsten waren noch die Fischeier, da sie im Mund aufgeploppt sind sobald man raufgebissen hat, aber ansonsten war es einfach nur widerlich. 


Trotzdem hat es Spaß gemacht dieses Set zu testen und ich würde gerne mal die anderen Popin' Cookin' Sets ausprobieren. 
Wer das jetzt auch machen will, fragt mich am besten nicht, wo man es kaufen kann. Ich weiß es  nicht. Ich weiß nur, dass meine Freundin es in den USA bestellt hat, dies Wochen gedauert hat, weil diese das erstmal in Japan ordern mussten. Die einzige Seite, die ich gefunden habe, ist whiterabbitpress. Bezahlen kann man scheinbar per Paypal, zu den Versandkosten habe ich aber nichts gefunden.


Ich werde mal meine Eltern darauf ansetzen mir sowas aus Asien mitzubringen. muahaha

Kommentare:

  1. OMG, diese Japaner! Es erinnert mich an Sandkuchen im Sandkasten backen und Molekularküche gleichzeitig. Ich glaub so mit 6 Jahren in meiner Puppenküche wäre das Zeug der helle Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  2. Njahahahaha das finde ich TOTAL awesome <3 Das wäre auch bestimmt ein Geschenk für mich gewesen über das ich mich gefreut hätte. Ich mag ja schon mein Hello Kitty Weingummi Selbermachzeug XD

    AntwortenLöschen
  3. Ach und ich möchte jetzt echtes Sushi. Und Hello Kitty Weingummi machen (obwohl es eklig ist XD)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht eig. ganz putzig aus.
    Wie diese Mini Burger von Trolli xD

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, das ist so cool, davon hatte ich schon Videos auf Youtube gesehen *_*. Total verrückt aber gerade deshalb wieder genial xD!
    Lg

    AntwortenLöschen
  6. Omg xD Will ich mir trotzdem auch mal bestellen xD

    AntwortenLöschen
  7. hahaaaaaaaaaaaaa, wie kommt man denn auf so eine Idee bitte??

    http://kosmetikdejavu86.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. *würg* wofür chemisches sushi wenns auch richtiges gibt? O_o

    AntwortenLöschen
  9. Hahahah... IHHH dass du DAS gegessen hast!!!

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin begeistert! Wie ekelhaft und lustig! :D

    AntwortenLöschen
  11. OMG! ich versuche die abartigkeit dessen zu verarbeiten. ;)

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja der Knaller!! Ich bin total begeistert davon, dass ihr das ausprobiert habt :)

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht ja sehr lustig aus, aber ich habe mir schon fast gedacht, so wie das hergestellt wird, kann das doch nicht schmecken :D Aber gut Idee! :)

    AntwortenLöschen