Mittwoch, 11. Juni 2014

[Review] Nivea In-Dusch Bodymilk

Vor einiger Zeit habe ich von Rossmann die In-Dusch Bodymilk in den Sorten Kakao&Milch und Honig&Milch zum Testen erhalten und werde euch nun ein wenig davon berichten.


Aussehen und Konsistenz
Sowohl die Kakao- als auch die Honigvariante sind weiß und haben eine cremige Konsistenz, die mich eher an eine Bodylotion als an ein Duschgel erinnern. Man kann sie schön dosieren und sie lassen sich gut auf der Haut verteilen und ebenso gut wieder abwaschen.

Duft
Meine Mitbewohnerin ist Fan der Kakao-Sorte ich finde den Duft davon jedoch nicht sehr angenehm. Es riecht nach dem typischen und leider künstlichen Kakaobutterduft, den ich unter der Dusche einfach nicht bevorzuge. Honig ist dagegen etwas angenehmer und wird mit dem cremigen und sehr typischen Niveaduft vermischt, was ihn jetzt auch nicht zu meinen Lieblingsgerüchen macht, aber vielleicht liegt das auch an der aktuellen Jahreszeit. Im Sommer bevorzuge ich nunmal frische Düfte, diese hier sind halt sehr cremig und eher schwer.  



Pflegewirkung
Nach der Anwendung fühlt sich die Haut sofort weich und geschmeidig an. Man benötigt tatsächlich meine zusätzliche Bodylotion, allerdings nur, wenn man nur normale Haut hat. Wer trockene Haut besitzt, kann darauf natürlich nicht verzichten. 
Besonders praktisch finde ich das im Sommer, weil man dann auf das lästige Eincremen verzichten kann und man dann auch nicht so lange klebrig ist.


Achtung!
Nach dem die Duschmilk ein paar Tage bei mir in der WG benutzt wurde, kam die Nachricht "wer hat seit 3 Tagen (?) ein neues Duschgel? Es ist gefährlich glatt in der Dusche, vielleicht kann derjenige die Wanne demnächst mal schrubben?!"  
Es steht aber auch auf der Verpackung drauf, dass man alle Rückstände immer entfernen soll. Habe ich eigentlich gemacht und weil mir jedes Mal schrubben zu umständlich ist, benutze ich die Duschcreme nicht mehr.

Fazit
Insgesamt bin ich also nicht wirklich begeistert und überzeugt. Hauptsächlich stört mich der cremige und recht schwere Duft, vor allem weil ich diese Produkte eher im Sommer nutzen würde und eben der Aufwand, der mit der Benutzung der Produkte vorhanden ist. Wenn ich eine andere Dusche hätte, mit einer rauen Oberfläche, würde es aber wahrscheinlich anders aussehen. So habe ich morgens nicht die Zeit die Dusche ganz ordentlich auszuwaschen und zu schrubben. 



Kommentare:

  1. Ich bin ein wenig irritiert von deinem Bericht....die In-Dusche soll nämlich gar nicht aufschäumen...ist auch keine Duschcreme in diesem Sinne...Sinn ist es, dass man sich normal duscht (mit Duschgel) und anschließend die Haut mit der In-Dusche eincremt, abduscht und fertig...von daher ist eine Reinigungswirkung weder Sinn, noch gewollt...

    Zum Reinigen der Dusche: ich dusche die Dusche anschließend mit ein wenig kaltem Wasser aus dem Duschkopf aus, bei mir hat das bisher immer ausgereicht, obwohl auch mein Duschboden sehr glatt ist und keine raue Oberfläche hat...

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaah! Das macht natürlich Sinn! Klar, dann ist der Punkt Reinigungswirkung auch überflüssig.
      Aber mit kaltem Wasser spül ich die Dusche auch immer aus, allein um den Schaum zu entfernen. Liegt bei uns vielleicht daran, dass 3 Leute am Tag die Dusche mit der Duschmilk nutzen.

      Löschen