Sonntag, 10. April 2011

"Mr.Post war da!" "uuuuh Essen!"

Vor einiger Zeit hatte ich gelesen, dass saymo Testblogger sucht und gleich mal angefragt, ob ich einer dieser Tester sein darf. Sofort bekam ich eine Bestätigung und das Päckchen ging schon am nächsten Tag raus. 
Nachdem sich das Paket tagelang nicht bewegt hatte (dank Sendungsverfolungsnummer konnte ich das genaustens beobachten), konnte ich es vor ein paar Tagen in Empfang nehmen.
Aber zunächst: was ist saymo?



Saymo ist ein Lebensmittel Online Shop bei dem man bekannte Markenware im Internet ordern kann. Die Preise sind nicht überteuert, sondern genauso hoch wie in normalen Lebensmittelgeschäften. Wer auf dem Dorf wohnt und vielleicht nur kleine Edeka Läden hat, die keine große Auswahl anbieten insbesondere an exotischeren Gewürzen und Produkten aus anderen Lädern, wird besonders viel mit dem großen Warenangebot anfangen können. Vor allem das Asia Sortiment ist größer als in den kleinen Regalen, die man im Supermarkt finden kann.
Die Internet-Seite ist gut und übersichtlich gestaltet. Es gibt eine Menüleiste oben und eine am Rand, die beide jeweils durch die verschiedenen Kategorien unterteilt ist. In der oberen Leiste kann man, durch das rauffahren der Maus, auch sofort die einzelnen Hersteller sehen.
Der Warenkorb bleibt immer unten rechts im Vordergrund, so dass man immer einen Überblick über die aktuellen Kosten hat.

Die Versandkosten belaufen sich immer auf 5€. Egal wie viel oder wenig man bezahlt. Verschickt wird mit DHL und zwar versichert, so dass man die Sendung auch verfolgen kann. 
Die 5€ finde ich für den Versand in Ordnung, schließlich bekommt man einen kompletten Einkauf ohne das Haus verlassen zu müssen. In einer Kleinstadt, oder wie gesagt, im Dorf, muss man sonst wieviele Geschäfte abfahren, um all das zu bekommen, was der Online-Shop anbietet und die Benzinkosten würden die Versandkosten wahrscheinlich übersteigen.
Bei mir hat der Versand allerdings fast eine Woche gedauert, weil die DHL so lange gebraucht hat. Der Shop selbst hat das Päckchen aber, wie gesagt, schon am nächsten Tag losgeschickt und normalerweise ist DHL bei mir auch schneller.

So, genug gelabert, hier das Paket, was mir vom Shopbetreiber zusammengestellt wurde:

eigentlich wurden die Produkte sehr gut verpackt, zumindest einige davon befanden sich in Pappe oder Luftpolsterfolie


 die Waffeln wurden leider einfach in das Paket geschmissen und vom Rest vollkommen zerdrückt. Die Hälfte davon war zerbröckelt und landete im Müll. Hätte mich wirklich geärgert, wenn ich dafür bezahlt hätte


 auch die Haribo Lakritz Tüte wurde nicht einzeln verpackt und lag aufgerissen im Paket. Die einzelnen Lakritzteile lagen dann verstreut im Paket. Ich hasse Lakritz, daher war mir das egal.


 Der Rest, der nochmal eingepackt wurde, hat die Reise aber gut überstanden.
Senf, Duplo und Kinderriegel, eine Cocktailsauce und Kaffee <3. Über den Kaffee habe ich mich am meisten gefreut. Hach
Bei dem einpacken hat man leider nicht so genau nachgedacht. Senf und Cocktailsauce befinden sich so schon in einer recht stabilen Verpackung, müssen vor Gebrauch per Hand nochmal geöffnet werden und hätten deswegen auch nicht auslaufen können. Die Waffeln dagegen hätten eine Extraverpackung benötigt, weil sie sehr weich sind und es eigentlich abzusehen war, dass sie zerbröseln. Bei der Haribo Tüte war das wahrscheinlich nur ein unglücklicher Zufall. Wer rechnet schon damit, dass diese während des Transports aufreißt?

Insgesamt find ich die Idee eines Lebensmittel Online Shops wirklich sehr gut. Besonders für Leute, die in Dörfern wohnen und das Angebot in den kleinen Tante-Emma-Läden als zu klein empfinden oder nicht mehr so einfach das Haus verlassen können. Auch die Umsetzung auf der Homepage finde ich sehr gelungen.

Für diejenigen, die jetzt neugierig geworden sind und den Shop ebenfalls testen wollt, hat mir der Betreiber noch diese Nachricht zukommen lassen:

"Habt Ihr auch Lust den Lebensmittel Online Shop von saymo zu testen? Ihr wisst ja, dass es recht neu ist, Lebensmittel Online zu bestellen. Hierzu möchte saymo Euch die Gelegenheit für einen Testkauf geben. Das Vorgehen ist einfach: Ihr wendet Euch an service@saymo.de mit der Info, dass Ihr gerne Testblogger sein möchtet. Wichtig ist hier, Euren Blog mitzuteilen. Nach Prüfung seitens saymo bekommt Ihr ein Budget vorgegeben für das ihr virutell bei saymo einkaufen könnt oder direkt ein Testpaket. Die Produkte bekommt Ihr dann schnell mit DHL zugesandt. Alles für Euch natürlich kostenfrei.
Schreibt einfach eine eMail an service@saymo.de und alle weiteren Infos werden Euch dann mitgeteilt"
 

Kommentare:

  1. Das ist ja mal ärgerlich, dass so viel in deinem Paket kaputt gegangen ist =/. Aber das mit der Waffel hätten sie sich echt denken können ^_^.
    Lg
    San

    AntwortenLöschen
  2. Hätte ich mich voll drüber aufgeregt, wenn ich sowas vorgefunden hätte. Aber manchmal frag ich mich auch was die in den Lagern denken...

    AntwortenLöschen
  3. Interessant! Ich frage mich, ob es eine Zukunft gitb, wo wir alles online bestellen udn gar net mehr vor die Tür müssen ;-) Aber für ältere Menschen und welche die weit weg vom nächsten größeren Supermarkt wohnen ist das schon ne tolle Sache.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte denen auch ne Anfrage geschrieben und auch zuerst ne Zusage bekommen. Allerdings melden sie sich nicht mehr, weil ich gefragt hab ob ich mir auch selber was ausm Shop aussuchen darf statt nem zusammengestelltem Paket :D

    Naja, vll kommt noch ne Antwort ^^

    AntwortenLöschen
  5. oh da wollte ich doch auch noch was bestellen :D hab ich ganz vergessen. Mal gucken wie die Sachen bei mir dann ankommen!

    AntwortenLöschen
  6. Also das man gleich die Waffeln wegschmeisst, find ich übertrieben. Sie sind doch noch verpackt gewesen. Und lagen nicht im Katon rum.

    AntwortenLöschen