Dienstag, 25. Oktober 2011

Wisst ihr eigentlich...

was Nikolauslaufen ist?

Inzwischen studiere ich im 3. Semester. Und an der Uni Bonn ist das so, dass man sich ab dem 3. Semester ein Profil aussuchen kann. Gewählt werden darf zwischen Germanistik, Komparatistik, Skandinavistik und, nur noch dieses Semester, Kulturanthropologie (oder auch Volkskunde oder auch Kulturwissenschaften).
Da ich nie wieder in Kontakt mit der bösen Linguistik treten wollte, Mediävistik auch nicht unbedingt mag und kein Bock auf "Bücher wälzen" (ich Ersti, 5.Semestler saß im Nebenfach neben mir und hat mir das Profil Komparatistik so erklärt) hatte, entschied ich mich für Kulturwissenschaften. Weil sich die Beschreibung gut anhörte, weil die Kurse interessant war, weil es mir von vielen Seiten empfohlen wurde und weil ich mich gerne mit fremden Kulturen beschäftige.
In meiner ersten Veranstaltung kam die Frage auf, was für uns Kultur ist, was wir damit in Zusammenhang setzen usw. Oft fiel der Begriff "Halloween, wo Kinder von Tür zu Tür laufen und Süßigkeiten abstauben". Ich saß wie auf heißen Kohlen und erwartete, dass der Dozent gleich sagen würde, dass es wie Nikolauslaufen sei. Aber es kam nicht.
Ich fragte meine Kommilitonen ob sie wüssten, was Nikolauslaufen ist und ob man das in NRW auch macht. "was? Wie heißt das? Hä? Nie gehört" war die Antwort von ALLEN. Keiner kannte es. Auch meine Mitbewohner hatten keine Ahnung und überhaupt schien es niemanden in NRW zu geben, der wusste wovon ich sprach.

Inzwischen habe ich nachgelesen, dass es ein Bremer Brauch ist, der allerdings auch in Niedersachsen verbreitet ist. Aber ich weiß nicht, ob nur das Bremer Umland davon Bescheid weiß (ich habe 30km von Bremen entfernt gewohnt und da war jedes einzelne Haus vorbereitet).
Kleine Kinder laufen dann am Nikolausabend (6.12.) von Haus zu Haus oder Geschäft zu Geschäft, tragen Weihnachtsgedichte oder -lieder vor und bekommen anschließend Süßigkeiten (wenn die Leute doof sind auch ne schrumpelige, saure Manderine).
Einige werden jetzt "aaah wie Halloween" schreien, das bekam ich auch häufig als Antwort, aber Halloween wurde erst ab dem Jahre 2000 in Deutschland zelebriert bzw. waren erst ab da vereinzelnt Leute darauf eingestellt, dass Kinder an der Tür klingeln könnten. 
Im Jahre 2000 war ich bereits 12 und ab diesem Alter ist man nicht mehr Nikolauslaufen gegangen (in einigen Dörfern war es sogar "verboten", dass Kinder, die ihre Konfirmation hinter sich hatten noch Nikolauslaufen gehen. Das wurde dann in "Nikolaussaufen" umgewandelt...und ja, man hat tatsächlich Schnaps an der Tür bekommen, aber wie gesagt, nur in Dörfern). D.h. dass die Nicht-Bremer und Nicht-Niedersachsen aus meiner Generation also gar nichts hatten? Wie traurig...


Und jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob ihr schonmal was von Nikolauslaufen gehört habt? Wenn ja, woher kommt ihr? Und habt ihr aus auch schonmal gemacht?
Interessieren würde mich auch, ob es Leute gibt, die nach Bremen oder ins Bremer Umland gezogen sind und am 6.12. auf einmal Kinder vor der Tür stehen hatten, die Süßigkeiten wollten. 
Erzählt mir alles, ich hoffe auf ganz ganz viele Kommentare.
 


Kommentare:

  1. wie cool, das kenn ich nicht hier unten in BaWü , aber klingt definitiv nach ner coolen sache für kinder :)

    AntwortenLöschen
  2. ich kenne nur das "geggeln" in baden, da sammeln kinder zu fasching suessigkeiten. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenns hier auch nicht (Niederrhein).
    Aber von deiner Beschreibung her, wars hier früher exakt genau so an Karneval.Als kleine Gruppe verkleidet von Haus zu Haus in der Nachbarschaft gezogen, gesungen und Süßigkeiten bekommen.War klasse ;D
    Ich schätze mal das wird dafür bei euch nicht bekannt sein.

    AntwortenLöschen
  4. als kleines Kind habe ich das Immer gemacht.. :) In der Stadt von Geschäft zu Geschäft, ich komme aus Niedersachsen ^^ http://sofiabeauty.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Also ich komme aus dem Sauerland, das heißt NRW und bei uns wird das nicht gemacht, bei uns machen das die Kinder an Karneval, am Altweiberdonnerstag.

    Ich kenne das aber trotzdem, weil wir nur wenige Kilometer von der hessischen Grenze entfernt wohnen und es dort Nikolauslaufen gibt.
    Komisch eigentlich, dass es so einen Unterschied gibt obwohl nur 10km dazwischen liegen. Karneval wird da in Hessen nämlich gar nicht gefeiert..

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab's als Kind auch immer gemacht ;) Komme auch aus dem Umland von Bremen (20 min. entfernt). Meine Eltern waren auch immer drauf vorbereitet, auch meistens gar keine Kinder vorbei kamen, da wir ein bisschen abgelegen wohnen :D Ich finde aber, dass es ein schöner Brauch ist ;)

    AntwortenLöschen
  7. Neee Nikolauslaufen kenn ich auch nich. Hier feiert man nur St. Martin xD Und die kiddies kommen zu Halloween und schmieren einem die tür voll -.-"

    AntwortenLöschen
  8. Ich bilde mir ein es schon mal gehört zu haben. (Vllt sogar schon bei dir?)
    Mein Freund gebürtiger Niedersachse (Einbeck) kennt es übrigens auch nicht. Finde gehört auf jeden Fall eingeführt! Alles wo man als Kind um Süßigkeiten betteln kann hat meine Stimme :D
    Alternativprogramm finde ich aber auch lustig.

    AntwortenLöschen
  9. also ich wohne in hessen und habe es als kind jedes nikolaus gemacht! wundert mich grad sehr dass es keiner kennt :D richtig schlimm für mich, ich kanns gar nicht fassen :D bei uns war es so, dass wir in der stadt (ich wohne in einer kleinstadt)von laden zu laden gelaufen sind, welche extra süßigkeiten und andere schöne dinge im tausch gegen gedichte bereithielten :)
    also ich weiß noch, dass ich stolz wie oskar war, wenn ich mit meinen vollen beuteln abends nach hause gekommen bin :)

    AntwortenLöschen
  10. Also wir in Niedersachsen machen das eher am St.Martins Tag der ist auch irgendwann im November, aber vom Prinzip her ist es das gleiche. Klingeln, Singen, Schokolade kriegen, Freuen.
    Aber vom Prinzip her kommt es ja aufs gleiche raus :D

    AntwortenLöschen
  11. Also ich kenn das von St.Martin.
    Komm ja auch aus NRW, daher kenn ich Nikolauslaufen gar nicht. Mit Halloween hast du recht. Und obwohl sich viele darüber beschweren, find ich es gar nicht so schlimm, da anscheinend St.Martin weggefallen ist. Zumindest steht da keiner vor unserer Tür. :( Und so haben die Kids wenigstens einen Tag...

    AntwortenLöschen
  12. ich komme aus Thüringen und habe noch nie etwas vom Nikolaus Laufen gehört. Allerdings gibt es diesen Brauch zum St. Martins Tag. Nach dem Laternchenumzug (oder auch ohne) zieht man dann mit seiner Laterne von Haus zu Haus, singt ein Lied und bekommt etwas süßes. Manchmal hat man auch eine Mark oder so bekommen, wenn die Herrschaften nichts im Haus hatten ;)

    Ich finde nicht, dass die beiden Bräuche richtig mit Halloween vergleichbar sind, schließlich singt man da keine Lieder!

    AntwortenLöschen
  13. Also ich komme aus NRW, kenne das Nikolauslaufen trotzdem :D Viele Geschäfte machen auch Aktionen, man bringt zum Beispiel den Stiefel dahin und dann wird der gefüllt.

    AntwortenLöschen
  14. nur aus dem bremer umland. ich hab auch in niedersachen gewohnt (lk cloppenburg)
    und da gabs das nicht. hab das erst mit dem umzug nach bremen kennengelernt 1990.
    bei uns hieß das martinslaufen. war auch irgendwann zu der zeit. mit anschl martins theater spiel auf dem spielplatz.
    lg
    andrea

    AntwortenLöschen
  15. Haha, sowas kannte ich noch nicht. Komme aber auch aus NRW :D Also "hier" tragen (meißt Grundschulkinder) an Sanktmartin ein Gedicht oder Lieder vor, um Süßigkeiten von Menschen an der Tür zu bekommen. Aber das ist in den letzten Jahren irgendwie auch zurückgegangen :( Die letzen Jahre standen keine kleinen süßen Kinder mehr vor der Tür, die Schoki haben wollten.

    AntwortenLöschen
  16. @andrea
    dann meinst du aber sicherlich was anderes. Nikolauslaufen findet immer nur am Nikolaustag, also dem 6.12., statt. oder meintest du das, was in lk cloppenburg stattfindet?
    finde ich aber auch komisch, dass du das nicht kennst. kenne einige, die dort wohnen und die kennen das alle.

    AntwortenLöschen
  17. Ich kenns auch! Haben wir immer gemacht früher, ich komme aus Bremerhaven. Bei uns waren die meisten Häuser vorbereitet, manche kannten es allerdings auch nicht.

    AntwortenLöschen
  18. ich meinte das nikolauslaufen was es in clp nicht gibt/gab zu meiner zeit. das war das martinslaufen... vielleicht wars auch nur der name der anders ist?!
    lg
    andrea

    AntwortenLöschen
  19. Also ich bin ja gerade nach Bremen gezogen, von daher gut, dass ich jetzt vorgewarnt bin xD. Werde mich für den Tag gut vorbereiten ^_^.
    LG

    AntwortenLöschen
  20. huhu:)
    also ich wohne ca 5km von bonn entfernt. Ich kenne das ganze von St. Martin, das heißt das "schnörzen gehen". Die Kinder gehen von haus zu haus mit ihren laternen und singen Martinslieder:)

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin Bremerin (bzw. Niedersächsin in der Kindheit) und kenne es daher ;)

    Woher kommst du denn genau, wenn ich fragen darf?

    AntwortenLöschen
  22. Also als ich noch klein war habe ich in der Schwalm gewohnt da gab es dasauch und in Bad hersfeld gab es das auch.Jetzt wohne ich im Wetteraukreis und da kennt das auch niemand.Nur zu Halloween! Aber ich finde es sollte hier auch das Nikolaus laufen geben.Finde sowas schön für Kinder vor allem weil Kinder dann immer stolz wie Oskar auf ihre gesammelten Sachen sind.

    AntwortenLöschen